Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Feuer in Linden-Süd – Keller in Flammen
Hannover Meine Stadt Feuer in Linden-Süd – Keller in Flammen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:53 28.04.2019
Dutzende Feuerwehrleute sind vor Ort, um das Feuer zu löschen.
Dutzende Feuerwehrleute sind vor Ort, um das Feuer zu löschen. Quelle: Christian Elsne
Anzeige
Hannover

Gegen 8.45 Uhr ist am Sonntagmorgen in Linden-Süd ein Feuer ausgebrochen: Laut plärrte ein Rauchmelder durch die Charlottenstraße. Dutzende Feuerwehrleute waren vor Ort, um das Feuer zu löschen. Nach Angaben der Feuerwehr Hannover brannte offenbar ein Keller in dem Gebäude.

Eine Mieterin des Mehrfamilienhauses hatte den Rauch bemerkt und sofort die weiteren Bewohner informiert. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte hatten sich fast alle bereits ins Freie retten können. Eine 55- und eine 80-jährige Frau waren allerdings noch im Haus – sie wurden mit sogenannten Brandfluchthauben nach draußen geführt. Weitere Personen waren zudem auf ihren Balkonen geblieben. Für sie bestand keine Gefahr. Verletzt wurde niemand.

Das Feuer konnte zunächst wegen starker Rauchentwicklung im Keller nicht lokalisiert werden. Als die Einsatzkräfte es fanden, konnte es jedoch schnell gelöscht werden. Durch den Brand sind die Versorgungsleitungen des Hauses stark beschädigt worden. Die Stadtwerke mussten Strom, Gas und Wasser abstellen. Dadurch ist das Haus derzeit nicht bewohnbar. Die Feuerwehr hebt hervor, dass die Hilfsbereitschaft der Nachbarn vorbildlich gewesen sei – es wurde sich sofort um die betroffenen Menschen und Tiere gekümmert.

Der entstandene Schaden wird derzeit von der Feuerwehr auf 50.000 Euro geschätzt. Die Brandursache ist noch unklar, die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Von RND/frs/kha/eva