Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Feuer im Laatzener Rathaus: War es Brandstiftung?
Hannover Meine Stadt Feuer im Laatzener Rathaus: War es Brandstiftung?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:59 20.06.2019
Rund 70 Feuerwehrleute und mehr als ein Dutzend Fahrzeuge waren am Mittwochnachmittag wegen des Brandes im Rathauskeller im Einsatz. Die Polizei sperrte zwischenzeitlich die Marktstraße. Quelle: Astrid Köhler
Hannover

 Wegen eines Brandes im Keller des Laatzener Rathauses mussten am Mittwoch rund 200 Personen kurzzeitig das Gebäude verlassen (NP berichtete). Am Donnerstag waren nun Ermittler der Kriminalpolizei vor Ort. Sie gehen inzwischen davon aus, dass ein Container für Altpapier in Brand gesetzt wurde. Ob fahrlässig oder vorsätzlich, sei nicht mehr nachvollziehbar, teilte die Polizei mit.

Die hauseigene Brandmeldeanlage hatte gegen 12.30 Uhr die Feuerwehr alarmiert. Diese konnte das Feuer im Keller schnell löschen, dennoch entstand ein Schaden von 15.000 Euro, insbesondere durch sogenannten Rauchgasniederschlag. Die Polizei ermittelt nun wegen Sachbeschädigung durch Feuer.

Von Simon Polreich

SPD und CDU in der Regionsversammlung drehen mal wieder an den Müllgebühren. Die Grünen sehen darin eine Bevorteilung von Eigenheimbesitzern und wollen den Restmüllsack abschaffen.

20.06.2019

Vier Altmetalldiebe konnte die Polizei am Mittwoch in Brink-Hafen stellen. Sie hatten auf einem Firmengelände Beute machen wollen. Die Beamten rückten mit Hubschraubern und Polizeihunden an.

20.06.2019

In ihre Wohnung in Vinnhorst sollte ihn die 81-Jährige lassen. Als die Seniorin dem falschen Wasserwerker das jedoch verweigerte, drängte er sie in ihre Wohnung in Vinnhorst. Sie wehrte sich mit einem Kleiderbügel.

20.06.2019