Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Feuer am Engelbosteler Damm: Wohnung brennt, mehrere Verletzte
Hannover Meine Stadt Feuer am Engelbosteler Damm: Wohnung brennt, mehrere Verletzte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:36 30.04.2019
Wohnungsbrand in der Nordstadt. Quelle: Heidrich
Hannover

Bei einem Feuer in einem Mehrfamilienhaus in Hannover sind am Dienstag neun Menschen verletzt worden. Das Feuer war am Morgen im dritten Stock eines Hauses im Stadtteil Nordstadt ausgebrochen, wie ein Feuerwehrsprecher mitteilte. Bei sieben Bewohnern besteht Verdacht auf Rauchgasvergiftung, vier von ihnen mussten mit Rettungswagen in umliegende Krankenhäuser gebracht werden. Zudem verletzten sich zwei Feuerwehrleute während der Rettungsarbeiten leicht. Die Wohnung brannte vollständig aus.

In einer Wohnung am Engelbosteler Damm in Hannover ist am Dienstagmorgen ein Feuer ausgebrochen. Mehrere Personen mussten vor dem Feuer gerettet werden.

Die Notrufe gingen gegen 5.45 Uhr bei der Leitstelle an. Bei Eintreffen der Feuerwehr schlugen bereits Flammen aus dem Fenster der Brandwohnung im dritten Obergeschoss des Mehrfamilienhauses. Auf einer Dachterrasse und an mehreren Fenstern machten sich Personen bemerkbar, die vom Brandrauch eingeschlossen waren. Insgesamt zehn Menschen mussten die Einsatzkräfte über Drehleiter und mit Einsatztrupps im Gebäude in Sicherheit bringen, andere Bewohner des Hauses konnten sich bereits vor Eintreffen der Feuerwehr aus eigener Kraft ins Freie retten.

Betroffene werden in Bus betreut

Auch die beiden Hunde „Pascha“ und „Boncuk“ wurden von den Einsatzkräften versorgt – konnten dann aber wieder ihrem Besitzer übergeben werden. Der vorsorglich alarmierte Tierrettungswagen der Feuerwehr wurde nicht mehr benötigt.

Die Brandwohnung wurde durch das Feuer vollständig zerstört. Auch die weiteren Wohnungen des fünfstöckigen Hauses waren zunächst unbewohnbar. Die Betroffenen wurden vor Ort in einem von den Einsatzkräften bereitgestellten Bus betreut. Aus Sicherheitsgründen musste in dem Gebäude durch Enercity auch der Strom abgeschaltet werden. Die Mieter kommen vorläufig bei Freunden und Verwandten unter.

Einschränkungen im Stadtbahnverkehr

Durch den Feuerwehreinsatz kam es auch im Stadtbahnverkehr der Üstra zu Einschränkungen. Wie die Verkehrsbetriebe bei Twitter mitteilten, wurde ein Ersatzverkehr zwischen den Haltestellen „Königsworther Platz“ und „Krepenstraße“ eingerichtet. Davon waren die Linien 6 und 11 betroffen. Mittlerweile fahren die Stadtbahnen wieder auf dem Abschnitt.

Der Weidendamm wurde zwischen Bodestraße und Kopernikusstraße zwischenzeitlich gesperrt, hieß es von der Polizei. Feuerwehr und Rettungsdienst waren bis 7.40 Uhr mit rund 60 Einsatzkräften und 25 Fahrzeugen in der Nordstadt.

Mittlerweile haben Experten der Kriminalpolizei den Brandort untersucht und gehen davon aus, dass das Feuer fahrlässig verursacht wurde. Sie leiteten ein entsprechendes Ermittlungsverfahren gegen den Mieter der Wohnung ein. Den Gesamtschaden schätzen sie auf 100.000 Euro.

Von RND/ewo/max/ho/dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Tragische Wendung nach dem Busunglück von Madeira: Fünf Tage haben zwei Männer in einem Kölner Krankenhaus um das Leben ihrer Stiefmutter (67) aus Hannover gezittert. Am Ende stellte sich raus, dass es sich um eine tragische Verwechslung handelte.

29.04.2019

Hupend im Autokorso zur Hochzeitsfeier fahren ist das eine, hupend und blockierend auf der Autobahn zu feiern, das andere. Ein gefährlicher Trend greift um sich.

02.05.2019

„Europa – Jetzt aber richtig“ – so lautet das Motto für die DGB-Kundgebung zum 1. Mai. Die Veranstaltung findet in diesem Jahr an der Goseriede statt.

02.05.2019