Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Es soll das Wacken für Eurovisionsfans werden
Hannover Meine Stadt Es soll das Wacken für Eurovisionsfans werden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:27 28.06.2019
Der Veranstalter: Irving Wolther bringt mit der Unescon das Eurovisionsgefühl nach Hannover. Quelle: Foto: Petrow
Anzeige
Hannover

Am Freitagabend startet Hannovers neues Festival: die Unescon. Das Wacken für die Fans des Eurovision Song Contests, wie es Veranstalter Irving Wolther bewirbt. Los geht’s am Freitagabend, den 28. Juni, von 19 Uhr an mit einer Welcome Lounge in den Georgen Terrassen auf dem Gelände des Deutschen Hockey Clubs an der Graft 3. Die Besonderheit für Fans: beim Eurovisionskaraoke können sie mit dem Original-Mikrofon des diesjährigen Siegers des Eurovision Song Contests singen, Duncan Laurence.

Am Sonnabend geht’s weiter mit einem Galakonzert im Pavillon am Weiße-Kreuz-Platz. Sieben Eurovisionskünstler singen Lieder aus 64 Jahren des Wettbewerbs. Das Besondere: Sie singen mit dem Treppenhausorchester live, sonst sind ihre Songs nur im Halbplayback zu hören, denn beim Wettbewerb kommt die Musik vom Band, nicht so bei der Unescon in Hannover. Um 22.45 Uhr startet dann die Eurovisionsdisco, zu der um Mitternacht Kaia Tamm erwartet wird. Die Sängerin ist im estischen Vorentscheid mit dem einzigen deutschsprachigen Song dieses Jahres gestartet: „So sind die Katzen?“, das Lied ist Kult unter den Fans.

Anzeige

Beim Abschlusskonzert am Sonntag, den 30. Juni, heißt es von 15 Uhr an in der Volkshochschule: „ESC meets Fado“, die City of Eurovision trifft die Unesco City of Musik, wenn die portugiesische Starterin Manuela Bravo in der Volkshochschule mit der Estrada Fado Group Fado singt.

Sowohl am Freitag, wie auch am Sonnabend bietet Hannover Tourismus zum Festival den Stadtrundgang „Hanno(ver)nascht“ an, einen Ausflug zur Marienburg und auch die Stadtrundfahrt „Sound of Hannover“.

Der hannoversche Kulturwissenschaftler Irving Wolther möchte durch das Festival das Eurovisionsgefühl in seine Heimatstadt bringen. Er ist unter den Fans bekannt als „Dr. Eurovision“.

Weitere Infos zur Unescon:

unescon.de

visit-hannover.com

eurovision.de/laender/wolthers_welt/wolther126.html

Von NP