Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Erster Corona-Fall in der Region Hannover: Mann (68) aus Uetze erkrankt
Hannover Meine Stadt Erster Corona-Fall in der Region Hannover: Mann (68) aus Uetze erkrankt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:22 01.03.2020
Coronavirus: Ein Mann aus Uetze ist erkrankt. Der 68-Jährige hat sich vermutlich in Norditalien angesteckt.
Coronavirus: Ein Mann aus Uetze ist erkrankt. Der 68-Jährige hat sich vermutlich in Norditalien angesteckt. Quelle: Dröse
Anzeige
Hannover

Corona ist in Niedersachsen angekommen: Die Region Hannover hat am Sonnabendabend einen Fall bestätigt. Erkrankt ist ein Mann (68) in Uetze. Er hatte sich zuvor in Norditalien aufgehalten.

Der betroffene Patient wurde isoliert. Er befindet zu Hause und ist nach Angaben der Behörden in einem klinisch guten Zustand. Der 68-Jährige hat sich aller Wahrscheinlichkeit nach in Norditalien mit dem Virus infiziert.

Test im privaten Labor

Ein privates Labor in Niedersachsen hatte einen Abstrich des Mannes untersucht. Die Probe wurde positiv auf das Coronavirus getestet.

Das Risiko für die Bevölkerung in Niedersachsen, sich mit dem neuartigen Coronavirus zu infizieren, wird vom Niedersächsischen Landesgesundheitsamt (NLGA) und dem Robert Koch-Institut (RKI) weiterhin als gering bis mäßig eingestuft, teilte die Region mit. Nach aktuellem Stand sind Personen, die an Corona erkrankt sind, zwei Tage vor bis zehn Tage nach dem Symptom-Beginn für andere Personen ansteckend.

Schutzmaßnahmen werden geprüft

Menschen, die in dieser Zeit Kontakt zu der erkrankten Person hatten, gelten als Kontaktpersonen. Für diese müsse nun im Einzelfall bewertet werden, wie eng der Kontakt war und welche erforderlichen Infektionsschutzmaßnahmen durchzuführen sind. Diese Maßnahmen wurden umgehend vom Gesundheitsamt der Region Hannover eingeleitet.

Nachdem nun auch in der Region Hannover der erste Patient positiv auf Corona getestet wurde, werden Niedersachsens Gesundheitsministerin Carola Reimann (SPD) und Regionspräsident Hauke Jagau am Sonntagvormittag die Öffentlichkeit informieren.

Lesen Sie auch:

Von Britta Mahrholz