Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Vermisster Justin-Tyron (10) aus Hannover-Döhren ist wieder bei seiner Mutter
Hannover Meine Stadt

Erfolgreiche Fahndung: Vermisster Justin-Tyron (10) aus Hannover-Döhren ist wieder bei seiner Mutter

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:44 30.09.2021
Anzeige
Hannover

Seit Donnerstagmittag war der zehnjährige Justin-Tyron D. vermisst worden. Und ist am frühen Abend wieder wohlbehalten aufgetaucht. Der vermisste Junge wurde im Bereich Wettbergen angetroffen.

Der Junge war nicht zum ersten Mal verschwunden. Er leidet unter einer Impulskontrollstörung, weshalb die Polizei auch aufgrund seines Alters eine Eigengefährdung nicht ausschließen konnte. Sie bat die Bevölkerung um Mithilfe bei der Suche.

Nach ersten Erkenntnissen des Polizeikommissariats Döhren war der Junge gegen Mittag mit der Zustimmung seiner Erziehungsberechtigten an der Haltestelle „Döhrener Turm“ in eine Stadtbahn gestiegen. Von dort sollte er nur eine Station in Richtung Süden bis zur Haltestelle „Fiedelerstraße“ fahren und dann aussteigen. Allerdings traf der Zehnjährige nicht zu Hause sein. In welche Linie das Kind gestiegen war, war auch am Abend noch unklar.

Fahndung erfolgreich

Die Polizei leitete umgehend eine Fahndung nach dem Jungen ein. Diese blieb lange ohne Erfolg, weswegen sie auf Unterstützung aus der Bevölkerung setzte und mithilfe eines Fotos nach dem Vermissten suchte. Zuletzt hatte sie am 9. September ebenfalls mit einem Foto nach dem Jungen gefahndet.

Auch diesmal gab es ein Happy End: Am frühen Donnerstagabend konnte die Polizei Entwarnung geben. Justin-Tyron D. wurde im Bereich Wettbergen angetroffen und seiner Erziehungsberechtigten übergeben. Die Polizeidirektion Hannover bedankte sich bei allen, die sich an der Suche beteiligt haben.

Von Andreas Krasselt und Christoph Hage