Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Einige Fernbusse haben Mängel
Hannover Meine Stadt Einige Fernbusse haben Mängel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 30.06.2018
KONTROLLE: Die Polizei hat am Dienstag Reisebusse kontrolliert, die den ZOB hinter dem Bahnhof angefahren haben. Die Zahl der Verstöße ist rückläufig.Archiv
Anzeige
hannover

Bei einer Kontrolle von zwölf Fernbussen am ZOB haben Beamte des Zentralen Verkehrsdienstes (ZVD) bei fünf Bussen Beanstandungen festgestellt. Außerdem stellten sie neun Verstöße gegen die Sozialvorschriften fest. Die Kontrollen hatten am Dienstag in der Zeit von 13 Uhr bis 18 Uhr stattgefunden, teilte die Polizei mit.

In vier Fällen haben die Fahrer die erforderlichen Ruhezeiten oder Fahrtunterbrechungen nicht eingehalten oder saßen zu lange am Steuer. Fünf Mal fehlte außerdem der erforderliche Arbeitszeitnachweis, so die Polizei weiter. Darüber hinaus stellten die Beamten drei Mängel durch defekte Beleuchtung fest. Zusätzlich lag bei einem serbischen Fahrzeug die Genehmigung für den grenzüberschreitenden Fernlinienverkehr nicht vor. Zudem fuhr der Reisebus nachweislich zu schnell – die kontrollierenden Beamten nahmen für das eingeleitete Ordnungswidrigkeitenverfahren eine Sicherheitsleistung in Höhe von 1130 Euro.

Anzeige

Außerdem musste ein russischer Busfahrer für drei fehlende Arbeitszeitnachweise eine Sicherheitsleistung in Höhe von 450 Euro hinterlegen. Alle Reisebusse konnten ihre Fahrt nach Beendigung der Kontrollen fortsetzen, so die Polizei weiter.

Insgesamt stellte die Polizei am Dienstag einen Rückgang der Verstöße fest – mutmaßlich wegen der regelmäßigen Reisebuskontrollen am ZOB, vermeldet die Polizei. Trotzdem werde die Polizei Hannover auch in Zukunft Reisebusse kontrollieren, um die Sicherheit des gewerblichen Personenverkehrs weiter zu erhöhen, hieß es.

Von Andreas Voigt