Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt IGS Südstadt: Grünes Licht für Oberstufe
Hannover Meine Stadt IGS Südstadt: Grünes Licht für Oberstufe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:52 13.02.2019
GUTE NACHRICHT: Die IGS Südstadt bekommt eine Oberstufe, hat die Landesschulbehörde entschieden. Quelle: Wilde
HANNOVER

Darauf hat die Schule lange gewartet: Die Integrierte Gesamtschule (IGS) Südstadt kann eine Oberstufe ab Klasse 11 aufbauen. Das hat die Landeschulbehörde jetzt entschieden. Für die IGS kommt die Entscheidung gerade noch rechtzeitig, seit Dienstag, 12. Februar. Die Entscheidung über die Einrichtung war eigentlich für Herbst 2018 vorgesehen, doch die Landesschulbehörde hatte bei der Stadt noch Unterlagen nachgefordert. Start soll im August 2019 sein.

Zwischenzeitlich hatte es sogar nach einem Nein ausgesehen, nachdem die Landesschulbehörde den Antrag der Stadt als Trägerin wegen zu geringer Schülerzahlen vorläufig sogar abgelehnt hatte. 54 sind mindestens vorgeschrieben, die IGS lag bei Antragstellung knapp darunter. Doch bereits im Dezember 2018 hatte sich Schuldezernentin Rita Maria Rzyski optimistisch gezeigt, im zweiten Anlauf das Ja zu bekommen, da sich die Schülerzahlen an der IGS stabilisieren würden in den kommenden Jahren. Man wolle die Gründe für das vorläufige Nein ausräumen, so Rzyski damals. Scheinbar ist dies gelungen: Die Prognosezahlen sprechen für eine Oberstufe, teilte die Landesschulbehörde auf Anfrage mit. Die vorgelegten Zahlen seien ausreichend. Sie genehmigte die Oberstufe ab dem 1.Auguist 2019.

„Wir freuen uns sehr, dass die IGS Südstadt nun doch zum kommenden Schuljahr mit dem Aufbau einer eigenen Oberstufe starten kann und werden nun alles in die Wege leiten, um den Start der Oberstufe zu gewährleisten“, sagte Hannovers Bildungsdezernentin Rita Maria Rzyski. Die Anmeldemöglichkeit für den Besuch der Gymnasialen Oberstufe an der IGS Südstadt werde nun verlängert, die Termine aktuell mit der Schule abgestimmt. „Alles Weitere zum Verfahren werden wir im Schul- und Bildungsausschuss am 20. Februar berichten“, so Rzyski weiter. „Nun ist sichergestellt, dass eine Schule für alle entsteht und es keine weitere Oberschule in Hannover geben wird“ , äußerte der SPD-Fraktionsvorsitzende im Stadtbezirksrat Südstadt-Bult, Roland Schmitz-Justen.

Von Andreas Voigt

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Auf dem Weg zur Schule ist ein zwölfjähriger Junge am Mittwochmorgen von einem Auto angefahren und schwer verletzt worden. Der Unfall ereignete sich beim Überqueren der Straße Am Soltekampe in Badenstedt.

13.02.2019

Schon wieder: Unbekannte haben in der Nacht zu Mittwoch einen Üstra-Fahrkartenautomaten an der Straße Nußriede (Haltestelle „Roderbruch“) gesprengt und die Geldkassette entwendet. Die Polizei vermutet einen Zusammenhang zu den weiteren neun Sprengungen in den vergangenen Wochen.

13.02.2019

Die Jäger in Niedersachsen begrüßen den vom Umweltministerium geplanten Abschuss von Wölfen, die bereits Weiderinder gerissen haben.

13.02.2019