Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Die NP-Tipps zum Osterwochenende
Hannover Meine Stadt Die NP-Tipps zum Osterwochenende
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:00 18.04.2019
Frühlingsfest in Hannover Quelle: Droese
Hannover

Die NP hat ein paar Tipps für das lange Wochenende zu den Osterfeiertagen.

Am Sonnabend dreht der Frühling am Rad

Feiertage für die ganze Familie: Am Sonnabend startet das Frühlingsfest auf dem Schützenplatz. 148 Schausteller lassen bis zum 12. Mai Zuckerwatte und Achterbahnen kreisen.

Das Fest steht in diesem Jahr unter dem Motto „umweltfreundlich“: Jede Bude wird zu 100 Prozent mit Ökostrom betrieben, es gibt Ladestationen für E-Bikes und Elektroautos – und mehr: „Alle Partner haben sich verpflichtet, Abfall zu vermeiden“, sagt Harald Müller vom Festveranstalter AGVH. Statt Plastik kommt Mehrweggeschirr und biologisch abbaubares Material zum Einsatz. Das Frühlingsfest richtet sich an die ganze Familie, es gibt Vergünstigungen, wie das Oma-Opa-Enkel-Gutscheinheft und jede Menge Buden und Fahrgeschäfte für die ganz jungen Besucher.

Das Frühlingsfest ist täglich ab 14 Uhr geöffnet, am Eröffnungstag ab 16 Uhr. Mittwoch ist Familientag mit bis zu 50 Prozent Rabatt, freitags gibt es ab 21.45 Uhr ein Feuerwerk.

Zoo: Auch Tiere gehen auf Osterei-Suche

In diesen Tagen gehen auch die Zoobewohner auf die Suche: Tierpfleger haben das Futter von Erdmännchen, Affen und Co. nämlich in Tüten, Eiern und Nestern versteckt. Frohe Ostern im Zoo – der Tierpark veranstaltet täglich ein großes Osterrätsel und lädt am Sonnabend von elf bis 17 Uhr zum gemütlichen Osterbasar rund um den Stall Bröckel. Von Sonnabend bis Montag ist außerdem der Osterhase unterwegs. Eintritt: 14,50 bis 26,50 Euro.

Jetzt fahren wir wieder über den Maschsee

Die Üstra-Boote sind frisch heraus geputzt und stechen wieder in den Maschsee: Am Karfreitag fährt die Flotte täglich von elf bis 17 Uhr über den See. Etwa 50 Minuten dauern die Törns über 5,6 Kilometer, alle Boote sind mit umweltfreundlichen Elektromotoren ausgestattet. Anlegestellen befinden sich am Nordufer, am Ostanleger, am Strandbad, an der Quelle, am Westanleger und am Stadion. Eine Rundfahrt kostet acht, ermäßigt sechs Euro, Kinder zahlen 4,50 Euro. Eine Überfahrt kostet 4,50, ermäßigt drei Euro. Tickets gibt es an Bord.

Pferdemarkt in Burgdorf lädt zum Ponyreiten

Bis September findet in Burgorf an jedem dritten Sonnabend im Monat der große Pferde- und Hobbytiermarkt statt. Von acht bis 13 Uhr kann man Pferde und Kleintiere aller Art betrachten, es gibt Ponyreiten und einen Ponyparcours für Kinder und Reitershows. Bei der Ausstellung „Historisches Handwerk“ präsentieren sich Korbflechter, Imker, Sattler, Schmiede und Drechsler. Auch auf Hüpfburg, Kinderzelt, Schminktisch und Karussell können sich kleine Besucher freuen. Ab zehn Uhr haben auch die Geschäfte geöffnet.

Der Winter geht in Flammen auf

Dieses Jahr versammelt man sich auf dem Faustgelände schon am Ostersonnabend: An der Bettfedernfabrik in Linden-Nord knistert ab 18 Uhr das große Osterfeuer. Auf dem Freigelände neben dem Biergarten Gretchen geht der Winter dann endgültig in Flammen auf. Der Eintritt ist frei. Eine Übersicht über die Osterfeuer in Hannover und dem Umland finden Sie auf unsere Webseite unter www.neuepresse.de/osterfeuer2019

Saisonauftakt auf der Bult

Jede Menge hochkarätige Rennen und viel Spaß für Kinder bietet der „Osterbrunch“ am Ostermontag auf der Neuen Bult. Ab 10.30 Uhr wird die Saisoneröffnung gefeiert, Höhepunkt ist der mit 25 000 Euro dotierte „Große Preis der Oddo BHF“. Es gibt Verlosungen, Ponyrennen für Kinder, einen Mitmachzirkus, eine Riesenrutsche und mehr. Eintritt: neun bis zwölf, von zehn bis 17 Jahre 4,50 Euro, darunter ist der Eintritt frei.

Spiel und Spaß in Springe

Der Osterhase zieht mit einem Bollerwagen durch den Wildpark: Auch im Springer Wisentgehege wird Ostern gefeiert – Sonntag und Montag läuft ab elf Uhr ein buntes Programm. Eierlaufen und Schokowurfmaschine kann man an der Köhlerhütte erleben, es gibt Bastelaktionen und Spiele. Die Shows des Falknerteams beginnen um elf, 14 und 16 Uhr, Wolfsvorträge um 11.45 und 14.45 Uhr. Eintritt: acht bis zwölf Euro.

Blüten und Märchen im Garten

Die Ostertage versprechen, wunderbar sonnig zu werden – da lohnt sich ein Besuch in den üppig blühenden Herrenhäuser Gärten ohnehin. Am Ostersonntag sogar doppelt: Denn dann ist ab zehn Uhr der Osterhase in den königlichen Gärten unterwegs und eine Märchenerzählerin unterhält junge Gäste mit spannenden Geschichten. Mutige Besucher ab zwölf Jahren können bei einer Hubsteigerfahrt die Gärten von oben betrachten. Zwischen elf und 17 Uhr finden Kutschfahrten statt, sie kosten 20 Euro. Geöffnet sind die Herrenhäuser Gärten täglich von neun bis 19 Uhr. Der Eintritt kostet acht, ermäßigt vier bis fünf Euro, bis zwölf Jahre ist er frei.

Neumann geigt im Café Korthaus

Charly Neumann bittet zum Konzert: Er tritt am Ostermontag von 15.30 bis 17.30 Uhr im Café Korthaus (Garkenburgstraße 46) auf. Gemeinsam mit dem jungen Geiger Joshua Heyck wird er Frühlingsmelodien und klassische Ohrwürmer spielen. Auch Operettenmelodien, Wiener Caféhausmusik, Walzer und Swing stehen auf dem Programm. Im zweiten Teil wird Neumann von Tuba und Trompete unterstützt. Der Eintritt ist frei.

Von NP

Wie geht man am besten mit Gaffern um? Bereits vor drei Jahren hatte Innenminister Boris Pistorius (SPD) eine entsprechende Bundesratsinitiative auf den Weg gebracht – doch härtere Strafen gibt es noch nicht.

17.04.2019

Nach dem schweren Unfall am Steintor und den zahlreichen Gaffern fordert die Gewerkschaft der Polizei härtere Strafen. Denn Appelle an die Vernunft seien nutzlos.

17.04.2019

Im vergangenen Jahr trafen sich die Fans der Tunerszene auf dem Messegelände zum Car-Freitag – in diesem Jahr soll vor Ostern kein Treffen stattfinden.

17.04.2019