Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Die NP-Tipps zum Wochenende
Hannover Meine Stadt Die NP-Tipps zum Wochenende
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 18.01.2019
Cavalluna erzählt von der sagenhaften Reis in Fantasiewelten.
Cavalluna erzählt von der sagenhaften Reis in Fantasiewelten. Quelle: CAVALLUNA
Anzeige
Hannover

Auf den Rücken von prächtigen Pferden geht es in eine Traumwelt: „Cavalluna“ heißt die märchenhafte Pferdeshow, die Sonnabend um 15 und 20 Uhr sowie Sonntag um 14 und um 18.30 Uhr in der Tui-Arena (Expo-Plaza 7) gastiert. In der Geschichte geht es um den jungen Tahin, der von den Zwängen des Alltags geplagt wird und eines Tages eine unfassbare Reise antritt, auf der seine Fantasien Wirklichkeit werden. In verwunschenen Traumwäldern trifft er die schöne Naia, die er zurück in die reale Welt mitnehmen möchte, um dort mit ihr zusammen zu sein. Doch nicht jeder seiner Wünsche kann in Erfüllung gehen und Tahin wird klar, dass er auf den Lauf des Schicksals vertrauen muss.

Reguläre Karten kosten 43,15 bis 93,15 Euro, ermäßigt gibt es Tickets für 38,15 bis 88,15 Euro. Kinder von fünf bis zwölf Jahren zahlen 33,15 bis 83,15 Euro. www.cavalluna.com

Nicole Jäger ist „nicht direkt perfekt“

Sie widmet sich den absurden Facetten der Weiblichkeit: Stand-up-Comedian Nicole Jäger bringt mit ihrem zweiten Bühnenprogramm „Nicht direkt perfekt“ Frauen und Männer gleichermaßen zum Lachen. Sie witzelt über die Tücken des Rasierens, über die Versuche, beim Sex den Bauch einzuziehen und andere Katastrophen des Alltags. Freitag ab 20 Uhr tritt die gewichtige Frau im Pavillon auf, Karten kosten 27,75 Euro.

Seelzer Blasorchester spielt Neujahrskonzert

Sie haben ein Programm aus Lieblingsstücken der letzten zehn Jahre zusammengestellt: Das Modern Sound(s) Orchestra aus Seelze bittet zum Neujahrskonzert. Am Sonnabend spielt das sinfonische Blasorchester ab 18 Uhr im Pavillon (Lister Meile 4) „El Camino Real“ von Alfred Reed oder „The Ghost Ship“ von José Alberto Pina. Aber die rund 65 Musiker haben auch die „Star Wars Saga“ im Repertoire – oder Stücke aus dem „Zauberer von Oz“. „Celebration“ heißt ihr Programm, Karten kosten 18, ermäßigt zwölf Euro.

Winterzoo: Wer wird Eiskegelmeister?

Sonnabend um 16 Uhr startet ein witziges Wintersport-Event im Winterzoo: ffn-Morgenmän Franky und sein Kollege Axel Einemann wollen beweisen, dass sie im Eiskegeln unschlagbar sind. 15 hochmotivierte Teams, die sich zuvor beworben hatten, treten gegen das Duo an. Noch bis zum 3. Februar hat der Winterzoo freitags von 16 bis 20, am Wochenende und in den Zeugnisferien von elf bis 20 Uhr geöffnet. Ab 16 Uhr ist der Eintritt frei.

„Was ihr wollt“ gilt in der Oper auch beim Preis

Letzte Chance! Sonntag ab 19.30 Uhr verwandelt sich die Staatsoper nochmal in Shakespeares Illyrien. In „Was ihr wollt“ verschlägt es die junge Viola nach einem Schiffsunglück an den Hof des Herzogs Orsino. Der Beginn eines Ränkespiels in Kisten-Kulisse, das Regisseur Balázs Kovalik in der Fassung von Manfred Trojahn inszeniert hat. Karten für die letzte Vorstellung kosten regulär 20 bis 28 Euro. „Was ihr wollt“ gilt für Schüler, Studierende und Auszubildende – sie bestimmen den Preis an der Theaterkasse Sonntagabend selber.

Diese Wissenschaftler rocken

Diese Männer pusten den Staub von alten Schulbüchern: Reinhard Remfort (Physiker) und Nicolas Wöhrl (Bestsellerautor) gelten als Rockstars der Wissenschaft. „Methodisch inkorrekt“ heißt ihr Programm, Sonntag ab 19 Uhr zeigen sie im Pavillon (Lister Meile 4) unkonventionelle Experimente mit viel schwarzem Humor. Physik kann verdammt gute Abendunterhaltung sein! Karten für die Show kosten 22,40 bis 28,40 Euro.

Ballettmärchen im Aegi-Theater

Anmutig und atemberaubend geht es auf der Bühne des Theaters am Aegi zu, wenn das St. Petersburger Festival-Ballett am Sonntag um 15 Uhr (Einlass ab 14 Uhr) das Kindermärchen „Dornröschen“ aufführt. 1890 wurde die Geschichte der Gebrüder Grimm als Ballett adaptiert und uraufgeführt, heute zählt es zu den populärsten Ballettstücken weltweit. Karten kosten 31,85 (ermäßigt 25,85) bis 49,10 (44,10) Euro.

Dinner-Krimi mit vier Gängen

Schokoladenfabrikant Fritz von Reevenstein liegt im Sterben, unter den Familienangehörigen entbrennt ein Streit um die Nachfolge – und plötzlich geschieht ein Mord ... „Mord au Chocolat“ heißt das Dinner-Krimi, das Sonntag um 18 Uhr im Sheraton Hotel (Pelikanplatz 31) beginnt. Für 72 Euro bekommt man vier Gänge und eine spannende Geschichte serviert. Es sind noch Restkarten verfügbar, mehr Info unter 0511/909 30.

Hochzeitsmesse im Schloss

Eine Hochzeitsmesse vor märchenhafter Kulisse: Die Schau „Ja, ich will“ findet am Sonntag von elf bis 17 Uhr im Schloss Landestrost in Neustadt am Rübenberge (Schloßstraße 1) statt. Es gibt Modenschauen, Showeinlagen, Workshops und Live-Musik, und natürlich präsentieren sich alle relevanten Dienstleistungen rund ums Heiraten. Besucher können sich Anregungen zu eleganter und verführerischer Brautmode holen, Caterer stellen sich vor, es gibt Informationen über Trauringe, Dekoration, Hochzeitsfotografie, Kosmetik, Floristik und vieles mehr. Der Eintritt kostet 7,50 Euro, Besucher bis 15 Jahre kommen gratis ins Schloss.

Von NP

18.01.2019
Meine Stadt Christophorus und Corvinus - Stöcken: Zwei Kirchen vor Abriss
17.01.2019