Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Die NP im OP: So läuft eine Schulter-Operation ab
Hannover Meine Stadt Die NP im OP: So läuft eine Schulter-Operation ab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:53 02.08.2019
blick über die schulter: Marc Frederic Pastor (rechts) repariert im Annastift eine abgerissene Sehne. Quelle: Fotos: Wilde
Hannover

 Marc Frederic Pastor (35) schaut auf einen Bildschirm, auf dem er in Hochauflösung ein Schultergelenk sieht – von innen. Zwischen ihm und dem Bildschirm liegt ein mit einem OP-Tuch bedeckter Mann, nur sein linker Arm ist aufgedeckt. In der Schulter steckt ein OP-Instrument, vorne eine winzige Kamera mit umso größerer Auflösung. Der Schnitt ist nur so klein wie der Umfang des Endoskops, nicht mal einen Zentimeter groß.

In diesem kleinen Loch operiert Pastor, ohne etwas von außen zu sehen. Deshalb schaut er genau auf den Bildschirm im OP-Saal des Diakovere Annastifts, der Monitor ist sein OP-Sichtfeld. „Dieses Gerät ist so teuer wie ein Porsche“, sagt er. Der Oberarzt befestigt eine abgerissene Sehne, durch den Schaden ist die Bizepssehne instabil geworden.

Was ist ein Schulter-Department?

Durch die spezialisierte Abteilungsstruktur bietet ein Department ein hohes Maß an Expertise und Behandlungsqualität an. Das optimiert die Ergebnisse der Operationen und minimiert Komplikationen. Durch die Spezialisierung können die Mediziner auch sehr komplexe und seltene Erkrankungen therapieren. In dem Department führen die Spezialisten jährlich etwa 700 Schulterarthroskopien und 250 Schulterendoprothesen durch.

Die Operation dauert etwa eine Stunde, noch drei Schulter-OPs hat der Mediziner heute vor sich. Und zwei Knie. Denn der Oberarzt im Diakovere Annastift gehört zu den Superspezialisten in der Schulter-, Knie- und Sportorthopädie, mit seinen Kollegen bildet er eines der führenden Departments (siehe Info) in Deutschland. Seine Patienten kommen nicht nur aus Hannover.

Eine Etage weiter unten: Manfred Nicolaus (70) aus Kassel hat den Weg in die hannoversche Klinik gefunden, gleich besucht er die Schultersprechstunde von Tomas Smith (49), dem Chefarzt des Departments. Das Wartezimmer ist voll, alle wollen den Experten um Rat bitten. Auch Nicolaus. „Ich wohne in Kassel, mein Orthopäde in Göttingen. Er hat mir Doktor Smith empfohlen.“

Der Schulter-Spezialist Tomas Smith untersucht Manfred Nicolaus Quelle: Frank Wilde

Smith ist nicht nur Chefarzt, der mit seinem Department etwa 250 Schulterprothesen einsetzt und 700 Schulterarthroskopien pro Jahr durchführt. Sondern er ist auch Privatdozent der Medizinischen Hochschule Hannover für Orthopädie und Unfallchirurgie. Die Wand seines Büros ist mit Auszeichnungen des Magazins „Focus Gesundheit“ geschmückt: In allen Ärzterankings ab 2014 bis 2019 ist Smith als einer von Deutschlands Top-Medizinern gelistet.

„Mein Herz schlägt für die Schulter“, sagt Smith, als er lächelnd den Raum betritt. Und wegen seiner Leidenschaft für die Schulter sei er dafür Superspezialist geworden. Er holt ein iPad raus und zeigt Videos seiner Schulter-Operationen. Ähnliche Aufnahmen wie jene, die eben noch live auf Pastors Bildschirm liefen. „Man kann mit der Kamera besser in die Schulter reinschauen, als wenn man sie aufschneiden würde“, erklärt Smith.

Der Arzt hat heute noch viel zutun, viel Zeit zum Videos schauen bleibt nicht. Jetzt ist Manfred Nicolaus dran. Der Kasseler hat eine Arthrose in der Schulter, „kann nicht mal mehr Liegestütz machen“, klagt der sportliche Herr. Smith entscheidet: Der Patient wird ein Implantat bekommen. Der Arzt demonstriert mit einer Modell-Prothese, wie geschmeidig es dann wieder im Schultergelenk aussehen wird. „Kann ich nach der OP wieder Golf spielen?“, fragt Nicolaus. Smith nickt: Ja, das wird wieder gehen.

NP-Interview mit dem Schulter-Superspezialisten

Tomas Smith (49) ist Chefarzt des Departments für Schulter-, Knie- und Sportorthopädie im Diakovere Annastift. Das Department ist Teil des Endoprothetikzentrums der Maximalversorgung, einem bundesweiten Pilotprojekt der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und orthopädische Chirurgie (DGOOC).

Es heißt, die Schulter sei einzigartig unter den Gelenken des menschlichen Körpers. Warum?

Die Schulter ist das beweglichste Gelenk des menschlichen Körpers und einzigartig konstruiert. Im Gegensatz zu anderen Gelenken ist die Schulter hauptsächlich weichteilig durch Muskeln, Sehnen und Bänder und nicht knöchern geführt. Der komplizierte Aufbau ermöglicht eine hervorragende Funktion, allerdings ist die Schulter auch besonders anfällig für Verschleiß und Verletzungen.

Rund jeder Fünfte ab 40 Jahre soll von Verschleiß in den Schultern betroffen sein. Wie kommt es dazu?

Die Abnutzung ist durch den komplizierten Aufbau der Schulter zu erklären. Die Enge unter dem Schulterdach führt häufig zu Schleimbeutelentzündungen und Sehnenproblemen, die vor allen durch starke Überkopfbelastungen verstärkt werden. Das sehr klein konstruierte Schultereckgelenk wird durch das Gewicht des Armes schwer belastet und neigt zur frühzeitigen Arthroseentwicklung. Schwere sportliche und berufliche Belastungen sowie Diabetes, Durchblutungsstörungen und Rauchen können zudem Schulterkrankheiten fördern.

Chefarzt Tomas Smith Quelle: Frank Wilde

Ist immer eine Operation des Gelenks erforderlich?

Zunächst sollte die genaue Ursache der Schulterprobleme durch einen erfahrenen Arzt festgestellt werden. Gerade im Anfangsstadium kann durch konservative Maßnahmen wie Krankengymnastik, Massagen, Medikamente und Spritzen oft eine gute Besserung erreicht werden. Der individuelle Leidensdruck des Patienten spielt bei der Wahl der richtigen Behandlung eine entscheidende Rolle.

Und wann ist der richtige Zeitpunkt für eine Operation?

Das ist von Diagnose, Leidensdruck und Funktionsanspruch abhängig. Die individuelle Beratung kann in einer erfahrenen Spezialklinik kompetent erfolgen, so- dass der Patient die genaue Ursache und Behandlung der Schulterproblematik nachvollziehen kann und auch weiß, wie und wann anschließend die Schulter wieder voll eingesetzt werden kann.

Treffen Sie Tomas Smith

Sie möchten den Schulter-Superspezialisten Thomas Smith persönlich treffen, ohne sich im Wartezimmer gedulden zu müssen? Dann kommen Sie doch einfach am Sonntag ab elf Uhr zu unserem Rendezvous im Stadtpark. Denn da wird der Mediziner auch sein und über sein Thema informieren.

Weitere Gäste: Polizeipräsident Volker Kluwe und Verfassungsschutzpräsident Bernhard Witthaus, Bürgermeister Thomas Hermann und Interims-Verwaltungschefin Sabine Tegtmeyer-Dette.

Musik gibt es von Ernst Müller und dem Hausorchester des Prinzen von Hannover.

Welche operativen Optionen gibt es?

Die meisten Schultererkrankungen werden sehr erfolgreich minimalinvasiv in arthroskopischer Schlüssellochtechnik behandelt. Bei Entfernungen von Verkalkungen, entzündeten Schleimbeuteln und Knochenspornen ist eine einfache Nachbehandlung ohne postoperative Ruhigstellung möglich. Operationen bei Instabilität und Sehnenrissen werden in der Regel ebenfalls minimalinvasiv behandelt, sodass durch die schonende OP-Technik Schmerzen und Bewegungseinschränkungen minimiert werden. Ist ein arthroskopischer Eingriff aufgrund der Schwere der Schultererkrankung nicht sinnvoll, erzielen wir durch einen endoprothetischen Gelenkersatz in der Regel eine sehr gute Funktion und Schmerzbefreiung.

Wie lebt es sich mit einer Schulterprothese und wie lange sind moderne Prothesen haltbar?

Viele Patienten sind mit ihrem Gelenkersatz in der Lage, den Beruf auszuüben und Sport zu treiben. Die Haltbarkeit unterscheidet sich heutzutage nicht von der Knie- und Hüftprothetik und man kann davon ausgehen, dass nach 15 Jahren etwa 80 bis 90 Prozent der Patienten keine Wechseloperation benötigen.

Lesen Sie weitere NP-Gesundheitsreportagen und -interviews

Von Josina Kelz

Geschickter Schachzug, um endlich die Trinkgelage am Weißekreuzplatz zu stoppen? SPD-OB-Kandidat Marc Hansmann schlägt vor, aus der Grünfläche einen Spielplatz zu machen und kann sich dort sogar ein Café vorstellen.

02.08.2019

Mehr als 100.000 Fans macht Superstar Ed Sheeran am Freitag und Samstag in Hannover glücklich. Hier erfahrt ihr das Wichtigste zum Open Air in Hannover in unserem Liveticker.

02.08.2019

Schwere Verletzungen erlitten einen 64-jähriger Autofahrer und seine Ehefrau (57) bei einem Auffahrunfall am Donnerstagabend auf der A2. Das Ehepaar war mit einem Opel Combo zwischen den Anschlussstellen Hannover-West und Langenhagen auf einen Kleintransporter aufgefahren, der auf der linken Spur abrupt gestoppt hatte.

02.08.2019