Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt NP-Podcast „True Crime Hannover“: Das Rätsel um Karen Gaucke
Hannover Meine Stadt

Der neue NP-Podcast „True Crime Hannover“ geht mit dem „Fall „Gaucke“ weiter – jetzt die zweite Folge hören

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:03 02.10.2021
Die vermisste Karen Gaucke und ihre sieben Monate alte Tochter Clara in Hannover
Die vermisste Karen Gaucke und ihre sieben Monate alte Tochter Clara in Hannover Quelle: Archiv, dpa
Anzeige
Hannover

Erleben Sie das Verbrechen ganz nah – mit Kopfhörern zu Hause, im Auto, auf dem Weg zur Arbeit oder wo immer Sie möchten. Denn heute startet der Podcast „True Crime in Hannover“ der Neuen Presse. Sechs spektakuläre Fälle aus der Nachbarschaft. Auf neuepresse.de finden Sie neue Folgen, aufgearbeitet von den NP-Redakteuren Britta Mahrholz, Thomas Nagel und Christian Lomoth.

Schnell gerät der Ex-Partner in Verdacht

Im zweiten Teil geht es um einen Fall, der über Jahre Hannover und ganz Deutschland bewegt hat – das Schicksal von Karen und Clara Gaucke. Die Mutter und ihr Baby verschwinden spurlos aus ihrer Wohnung am Volgersweg. Tage später schauen Polizisten dort nach – und finden eine große Blutlache unter der Küchenzeile. Es ist das Blut von Karen Gaucke, und es ist so viel, dass den Ermittlern klar ist: Die Mutter ist tot.

Schnell gerät der Ex-Partner der 37-Jährigen und Vater der kleinen Clara in Verdacht: Er war mit Karen Gaucke am Abend ihres Verschwindens verabredet. Er behauptet, sie sei nicht da gewesen. Aber viele Indizien sprechen dafür, dass er lügt und dass er für den Tod von Karen Gaucke verantwortlich ist. Die Polizei startet etliche Suchaktionen in den Wäldern der Region, in zahlreichen Gewässern, um die Leichen von Mutter und Baby zu finden. Ganz Deutschland nimmt Anteil an diesen Aktionen, aber alles Suchen bleibt erfolglos. Der Verdächtige schweigt. Es kommt zum Indizienprozess.

Rechtsanwalt ist überzeugt, dass Clara noch lebt

NP-Redakteur Christian Lomoth ist ganz nah dran an dem Fall und spricht im Podcast mit Rechtsanwalt Matthias Waldraff. Der vertrat als Nebenkläger die Eltern von Karen Gaucke – und erzählt über sein Verhältnis zu seinen Mandanten, über das Urteil – und darüber, warum er überzeugt ist, dass Clara doch noch lebt.

Hören Sie hier den ersten Fall: Der neue NP-Podcast „True Crime Hannover“ startet mit dem Fall „Garage Hakenkreuz“

Moderiert werden die Podcasts von Rolf Rosenstock, produziert wurden sie in den Studios der Produktionsfirma TVN, den Multimediaexperten der Madsack Mediengruppe. Jeden Freitag im Oktober gibt es einen Fall mit bisher unbekannten Hintergründen, passend zum gruseligsten Tag des Jahres, Halloween (31. Oktober), folgt das Staffelfinale – mit einem Stückelmord.

Zweite Folge: Christian Lomoth (links) und Matthias Waldraff (rechts) sprechen mit Rolf Rosenstock über das Verschwinden von Karen und Clara Gaucke. Quelle: Rainer Dröse

Was gibt es außerdem? Der Fall eines im Koffer abgelegten Babys, der Fall Gaucke (der Mord ohne Leiche), der Mord an einer Rentnerin und der große Heros-Betrug. Zu hören gibt es die Fälle auf neuepresse.de und überall dort, wo es Podcasts gibt. Diese Fälle gehen garantiert unter die Haut.

Haben Sie Anregungen oder Hinweise? Schreiben Sie uns an truecrime@neuepresse.de

Von NP-Redaktion