Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Das ist am Wochenende in Hannover los
Hannover Meine Stadt Das ist am Wochenende in Hannover los
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:04 14.06.2019
Geht am Sonnabend los: Ideen-Expo auf dem Messegelände in Hannover. Quelle: dpa
Hannover

Dieses Motto passt hervorragend: „Mach doch einfach“, fordert die Ideen-Expo von jungen (und junggebliebenen) Besuchern. Von 15. bis 23. Juni kann man auf dem Messegelände ein Dutzend Themenbereiche erkunden – von Energie-Feld bis Mobilitäts-Arena, von „Mission: Moon“ bis Media-Lab. Es warten 670 Mitmach-Exponate von 270 Ausstellern auf wissbegierige Kinder und Jugendliche. Ranga Yogeshwar moderiert Wissens-Shows, Influenver und Youtube-Stars sind auch dabei. Bundesbildungsministerin Anja Karliczek eröffnet die Messe Sonnabend um 15 Uhr auf der Show-Bühne. Auf der gibt es auch in diesem Jahr ein buntes Programm: Sonnabend spielen die Lokalmatadoren von Hagelslag einen Mix aus Jazz, Funk und Soul, Sasha singt seine Hits, Star des Abends ist der Indie-Held Bosse.

Die Ideen-Expo ist täglich von neun bis 18 Uhr geöffnet, der Eintritt ist frei.

Zwei Abende mit Phil Collins

Der alte Mann und das Publikum: Phil Collins ist eine Legende – „Still not dead yet“, nennt er seine Tour selbstironisch. Freitag und Sonnabend füllt er die HDI-Arena mit Fans, die sich auf „One more Night“ mit ihrem Helden freuen. Für viele Menschen lieferte Collins den Soundtrack ihres Lebens. Beginn ist jeweils bereits um 19 Uhr (Einlass ab 17 Uhr), als Vorband tritt Sheryl Crow auf. Es gibt noch Karten für 118 bis 181 Euro.

Phil Collins kommt zwei Tage in die HDI-Arena. Quelle: dpa

Die List feiert drei Tage das große Meilen-Fest

Auf der Meile ist was los! Freitag um 15.30 Uhr eröffnet das Lister-Meile-Fest mit einem Konzert von der „All Generation Big-Band“ am Körtingsbrunnen. Der Charme des Festes? Es wird allen Altersgruppen gerecht: Drei Tage Party, drei Bühnen vom Lister Platz bis zur Seumestraße mit den besten Coverbands und lokalen Musikhelden, im südlichen Teil der Meile zwischen Sedanstraße und Weißekreuzplatz gibt es viele Aktionen für Kinder. Freitag von 14 bis 22 Uhr, Sonnabend und Sonntag von zehn bis 22 Uhr feiert die List.

Da ist immer viel los: Lister-Meilen-Fest. Quelle: Samantha Franson

So macht Kultur Spaß bis Mitternacht

Es gibt viel zu sehen bei der Nacht der Museen: Sonnabend ab 18 Uhr öffnen 21 Kultureinrichtungen für einmalig sieben Euro Eintritt ihre Türen (Kinder bis 14 Jahre zahlen nichts). Bis Mitternacht kann man auf Erkundungstour gehen – erstmalig sind auch das Panorama am Zoo und die Villa Seligmann dabei, alle großen Häuser der Stadt wie das Historische Museum und kleine, feine Galerien machen mit. Auf sechs Routen bringen die „Kulturbusse“ der Üstra Besucher durch die Stadt. Alle Infos unter www.hannover.de

Teufelsgeiger und Original Calenberger

Wer Lust hat, Sonntag wie ein König über die Georgstraße zu flanieren, darf sich auf den zweiten Schorsenbummel des Jahres freuen: Von elf bis 13 Uhr unterhalten die Original Calenberger mit ihren Melodien auf dem Opernplatz das Publikum, Teufelsgeiger Charly Neumann spielt Brahms, Lehar und Strauß. Am Kröpcke gibt die KKS Bigband ein Konzert, auf dem Georgsplatz hört man Stücke von Struck-Tours.

Reitershow und Straßenmusik

Ein Markt, der in die 235. Runde geht, hat eine wahrhaft lange Tradition: Sonnabend ist am Kleinen Brückendamm in Burgdorf wieder Pferde- und Hobbytiermarkt. Von acht bis 13 Uhr kann man Geflügel, Ziervögel, Nager und Fische kaufen, zu den Publikumsmagneten zählt die Reitershow des Vereins Burgdorfer Pferdeland. Ab zehn Uhr findet auf der Marktstraße außerdem das sechste Straßenmusikfestival statt.

Auf dem Pferdemarkt in Burgdorf ist für alle etwas dabei. Quelle: Joachim Luehrs

Kunst und Design in der Altstadt

Ein wunderbarer Markt vor mittelalterlicher Kulisse: Die Arbeitsgruppe Kunst-Handwerk-Design und das Kulturbüro der Stadt präsentieren Sonnabend und Sonntag von elf bis 18 Uhr rund um die Marktkirche kunstvolle Unikate und Kleinserien von mehr als 60 Ausstellern aus ganz Deutschland. Die Teilnehmer an der renommierten Ausstellung werden seit 23 Jahren von einer Fachjury ausgewählt.

Karriere-Planung in der Tui-Arena

In welche Richtung soll es beruflich gehen? Diese Frage beschäftigt Schulabgänger gerade brennend. Zum zwölften Mal findet die Job-Messe in der Tui-Arena (Expo-Plaza) statt. Sonnabend von zehn bis 16 und Sonntag von elf bis 17 Uhr geben 120 Firmen Tipps für die Karriereplanung. Mit dabei sind zum Beispiel Tui (Foto), MHH, Papenburg, Üstra, VHV und die Madsack Mediengruppe. Eintritt kostet drei, ermäßigt zwei Euro.

Sommerfest in der Waldstation

Der 16. Juni ist der „GEO-Tag der Natur“ – Hannover feiert ihn mit einem Sommerfest in der Waldstation
Eilenriede. Von zwölf bis 17 Uhr wird Sonntag in der Kleestraße 81 viel für Kinder und Erwachsene geboten: An Infoständen kann man verschiedene Umweltthemen kennenlernen, das Füttern der Frettchen und der vier Waschbären im neuen Gehege erleben, mit Holz basteln, Wettbewerbe in Bogenschießen oder Zapfenwerfen antreten. Auch das 32 Meter hohe Wald-Hochhaus kann man gegen einen Euro Eintritt erklimmen, das Fest ist kostenlos.

Vor allem bei Kindern beliebt: Waldstation in der Eilenriede. Quelle: Nancy Heusel

Von NP

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Klimaprotest hat die Region erreicht. Rund 50 jugendliche Aktivisten forderten vor der Sitzung des Umweltausschusses die Ausrufung des Klimanotstands. Im Ausschuss wurde heiß diskutiert.

13.06.2019

Trauriges Ende eines Urlaubsdramas: Eine Steinhuderin (72) strandete Ende April mit einem gebrochenen Bein in einem Athener Krankenhaus. Nun ist sie dort gestorben. Die Hinterbliebenen machen hygienische Mängel in der Klinik für ihren Tod verantwortlich.

16.06.2019

Mit verbalen Angriffen auf Polen hatte 2011 der Vorsitzende Rudi Pawelka seine Landsmannschaft Schlesien ins Abseits manövriert. Ein neuer Vorstand stellte den Verein neu auf, der am Wochenende rund 6000 Besucher zum Deutschlandtreffen in Hannover erwartet. Ganz los ist er die alten Geister aber noch nicht.

13.06.2019