Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Das ist am Wochenende in Hannover los
Hannover Meine Stadt Das ist am Wochenende in Hannover los
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:20 11.01.2019
Begeistern ihr Publikum: Ehrlich Brothers. Quelle: Sebastian Drüen
Hannover

Ihr Publikum fand das Programm „Faszination“ so faszinierend, dass die Ehrlich Brothers es einfach noch einmal in den größten Hallen des Landes präsentieren. Am Sonntag um 13 und 18 Uhr beginnt in der Tui-Arena die Melange aus spektakulärer Illusion und feinster Zauberkunst. Das Markenzeichen der Brüder Christian und Andreas Ehrlich aus Ostwestfalen-Lippe ist ihre lockere und charmante Art. Selbst wenn es auf ihrer Bühne einmal gruselig wird oder einer der beiden von einer Riesensäge zerlegt wird, kommen sie ohne übertriebene Zaubermystik aus. Spektakulär wird es, wenn die Weltrekord-Zauberer einen echten Monstertruck aus dem Nichts erscheinen lassen, acht Tonnen schwer und 2000 PS stark! Und sie wagen ein Experiment, bei dem einer der beiden Brüder geschrumpft wird. Karten für die Shows kosten 46,50 Euro (ermäßigt 35,65 Euro) bis 98,25 Euro (ermäßigt 74,45 Euro).

Wo Vampire Nüsse knacken

Voll auf die Nüsse: Choreograf Fredrik Rydman verschränkt bei „The Nutcracker reloaded“ Tschaikowski und Popkultur, Ballett und Streetdance – nicht wundern, wenn hier auch Vampire tanzen und Darth Vader und Super Mario ein Stelldichein geben. Das Ergebnis ist so respektlos wie mitreißend. Erleben kann man es im Theater am Aegi: Freitag und Sonnabend ab 19, Sonntag ab 14 Uhr. Karten kosten 55,90 bis 73,90 Euro.

Sammler von Münzen und Marken treffen sich

Wer Briefmarken und Münzen sammelt, kann sich auf Sonntag freuen: Von 9.30 bis 15 Uhr läuft für diese Sammelobjekte der Großtauschtag in Garbsen. In der Mensa des Schulzentrums 1 (Planetenring 7) werden Sammler aus ganz Norddeutschland erwartet. Das Erlebnis-Briefmarken-Team der Deutschen Post verkauft aktuelle Marken und eine Auswahl aus den vergangenen Jahren. Mitglieder des Vereins Briefmarken- und Münzfreunde Garbsen freuen sich auf einen Austausch mit den Besuchern. Eintritt: zwei bis drei Euro.

Eine Geschichte aus 1002. Nacht

Dieses Wiedersehen macht Freude: Zum dritten Mal gastiert Ausnahmeschauspielerin Sophie Rois („Drei“) mit einer Lesung im Schauspielhaus. Diesmal widmet sie sich Joseph Roths „Die Geschichte von der 1002. Nacht“. Die spielt im Wien vor Beginn des Ersten Weltkrieges, wurde geschrieben am Vorabend des Zweiten Weltkriegs und ist aktueller denn je. Unruhige Zeiten – zu erleben am Sonnabend ab 19.30 Uhr. Karten: 25 Euro.

Musik und Texte rund um Multitalent Schweitzer

Orgel- und Saxofontöne erklingen bei der kostenlosen Veranstaltung „Ohren auf für Albert Schweitzer. Das Albert-Schweitzer-Familienwerk ehrt das Multitalent Samstag ab 18 Uhr in der Marktkirche. Zu den Musikstücken wird vorab ein musikhistorischer Rahmen gesetzt, per Video wird das Spiel der Musiker Axel LaDeur und Thomas Zander (unter anderem Bach und Debussy) auf eine Großleinwand übertragen. Schüler der IGS Bothfeld ergänzen die Veranstaltung mit humorvollen Lesungen aus den Jugendjahren Schweitzers.

Christian Friedels Lieblingsrolle

Man kennt Christian Friedel als Schauspieler aus Filmen wie „Das weiße Band“ und „Elser“ sowie aus Serien wie „Babylon Berlin“. Doch seine vielleicht liebste Rolle ist die des Sängers: Mit seiner Band Woods of Birmam gastiert das ehemalige Ensemblemitglied des Schauspiel Hannover am Sonnabend im Lux am Schwarzen Bären. Geboten wird melancholischer Indiepop. Los geht es um 20 Uhr. Der Eintritt kostet 23 Euro.

Familien gestalten Eierbecher

Wer denkt sich eigentlich aus, wie die alltäglichen Dinge zuhause, in der Kita oder der Schule aussehen? Dieser Frage wird in der Reihe „Kleines Familienglück“ im Museum August Kestner nachgegangen. Sonntag von zwölf bis 14 Uhr können Eltern und Kinder von vier bis acht Jahren zu Designern werden und Eierbecher gestalten. Dazu gibt es Tee und Kekse. Der Eintritt kostet drei Euro pro Nase, ein Familienticket zehn Euro.

Fernsehsünden auf der Bühne

Fernsehen ist manchmal am schönsten, wenn es ein bisschen zum Fremdschämen einlädt. Die Reihe „Ballhof Café Piloten“ dreht die Schraube noch ein bisschen weiter: Dort werden die ersten Folgen schön-scheußlicher Lieblingsserien von jungen Menschen auf der Bühne nachgespielt. An diesem Sonntag steht die Premierenfolge des High-School-Musicals auf dem Programm: ab 19 Uhr im Ballhof-Café. Eintritt: fünf Euro.

Wer ist die Schönste im Bundesland?

Wer hat das Zeug dazu, die Noch-Miss-Niedersachsen Ioanna Palamarcuk abzulösen? Am Sonnabend um 14 Uhr wird in der Ernst-August-Galerie (Erdgeschoss) die Miss Niedersachsen 2019 gesucht. Die Teilnehmerinnen müssen in zwei Durchgängen Model-Qualitäten beweisen: einmal in Abendmode, einmal in einem sommerlichen Look. Schon gegen 16 Uhr wird sich die achtköpfige Jury festlegen, wer für ein Jahr die Schönste im Bundesland sein wird. Die Gewinnerin fliegt vom 7. bis 14. Februar ins Missen-Camp nach Fuerteventura und macht sich mit anderen Landessiegerinnen fit für die Wahl zur Miss Germany.

Von NP

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Jürgen Thorenz schließt sein gleichnamiges HiFi- und TV-Geschäft in Hannover. Der 69-jährige Unternehmer hat keinen Nachfolger gefunden. Im Februar ist nun Schluss – obwohl der Laden weiterhin gut läuft.

11.01.2019

Das Bundesjugendballett zu Gast in der Heinrich-Ernst-Stötzner-Schule: Am Donnerstag gaben die Profis den Schülern eine Unterrichtseinheit im Ballett. Nicht nur für die Schüler war das etwas ganz besonderes.

10.01.2019

Die Schäden sind größer als gedacht: Deshalb muss die Südschnellwegbrücke über der Hildesheimer Straße in Richtung Sehnde noch länger gesperrt werden.

11.01.2019