Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Kommentar zum Coronavirus in Hannover: Jetzt hilft nur noch Konsequenz
Hannover Meine Stadt Kommentar zum Coronavirus in Hannover: Jetzt hilft nur noch Konsequenz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
21:21 12.03.2020
Ein Kommentar von Bodo Krüger. Quelle: Köster/KVN
Anzeige
Hannover

Corona! Das Virus trifft uns mit einer Wucht, die wir vor einigen Wochen wohl kaum für möglich gehalten hätten. Fast stündlich ändert sich die Nachrichtenlage, die Bedrohung rückt immer näher. Was eben noch ein entferntes Schreckensszenario war, ist in unserer Nachbarschaft angekommen. Nein, nicht in Italien, sondern hier in Hannover. Corona wird zur massiven Belastungsprobe: für unsere Gesellschaft, für unser Land, für uns alle.

Es gibt kaum noch jemanden, der von den Auswirkungen nicht betroffen wäre. Die Wirtschaft beklagt erhebliche Einbußen. Die Börse crasht. Erste Unternehmen kämpfen um ihre Existenz. Grenzen werden dichtgemacht, Urlaubsreisen storniert, Veranstaltungen reihenweise gecancelt.

Anzeige

Das öffentliche Leben ist mittlerweile weitgehend lahmgelegt. Theater, Krankenhäuser und Fußballstadien lassen keine Besucher mehr rein. Und nun sollen ab Montag auch noch unsere Schulen schließen. Was dramatische Folgen für viele werktätige Eltern haben wird. Denn auf Kinderbetreuung kann man auch in Zeiten von Corona nicht plötzlich verzichten.

Lesen Sie hier alles zum Thema Coronavirus

Ist das alles nicht ein bisschen übertrieben? Sollten wir nicht, auch wenn die Fußballprofis von 96 komplett unter Quarantäne stehen, einfach mal den Ball flach halten?

Wir sind alle keine Virologen. Aber nach den Erfahrungen, die bislang in China und Italien mit dem Coronavirus gemacht wurden, hilft offenbar wirklich nur eins: Konsequenz. Konsequenz in der Vorsorge, im Selbstschutz und in der Fürsorge für andere.

Dass wir uns dafür alle von lieb gewonnenen Routinen verabschieden, dass wir Verzicht üben und sicher auch manch mühsamen Kompromiss akzeptieren müssen, liegt auf der Hand. Aber das sollte uns unsere Gesundheit wert sein.

Von Bodo Krüger

Meine Stadt Zeitung in der Grundschule Besuch von der Feuerwehr

Als Feuerwehrmann muss man ganz schön fit sein: Die Klasse 4d der Grundschule Groß-Buchholzer Kirchweg durfte gestern eine echte Feuerwehrausrüstung anprobieren – vom Helm bis zu den Schuhen. Und die ist ganz schön schwer.

13.03.2020

Mit jährlich rund 2,4 Millionen Besuchern gehört das Maschseefest in Hannover mit zu den größten Freiluftveranstlungen des Nordens. Den Anliegern in der Südstadt wird aber zu laut gefeiert. Sie haben sich mit ihren Wünschen nach mehr Lärmschutz nun durchgesetzt, wie im OB-Ausschuss am Donnerstag deutlich wurde.

12.03.2020

Ende August soll Faried A. (33) seine Geliebte und Lehrerin (61) ausgeraubt und grausam ermordet haben. Ein psychiatrisches Gutachten gibt Einblicke in die komplizierte Beziehung.

12.03.2020