Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Boxhotel: Stadt lehnt Konzept ab
Hannover Meine Stadt Boxhotel: Stadt lehnt Konzept ab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 08.07.2018
IDEE: Das Boxhotel-Konzept braucht keine Fenster – in Göttingen erlaubt, in Hannover jetzt abgelehnt.
IDEE: Das Boxhotel-Konzept braucht keine Fenster – in Göttingen erlaubt, in Hannover jetzt abgelehnt. Quelle: Illustration: mehle-hundertmark.de
Anzeige
HANNOVER

Jetzt hat das Baudezernat der Stadt Hannover auch das neue Übernachtungskonzept von Investor Oliver Blume abgewiesen: Er wollte – wie schon in Göttingen – mit seinem „Boxhotel“ einfache, günstige Schlafgelegenheiten bieten, das nahezu ohne Personal auskommt und wo das meiste über eine App abgewickelt wird.

Die Baubehörde hat jetzt entschieden: Es handele sich bei dem Projekt in der Nikolaistraße (neben dem Astor-Kino) um Aufenthaltsräume, die müssten Fenster haben, die unmittelbar ins Freie führen – man könne das nicht mit Schlafwagenabteilen in Zügen oder Schlafkabinen auf Flughäfen vergleichen. Es sei auch nicht so wie in Waren- und Geschäftshäusern oder Schank- und Speisegaststätten, wo „ein Verzicht auf Tageslicht unbedenklich ist“. Darum sei hier keine Abweichung möglich. Blume lässt nun seine Rechtsberater die nächsten Schritte prüfen.

Wegen fehlender Fenster in einigen Innenräumen wurde jüngst wie berichtet auch das Projekt von Andreas Wienecke abgelehnt. Der Hotelier hatte vor zwei Jahren einen Bauantrag für die Umgestaltung eines Teils des Thüringer Hofes (Osterstraße) gestellt – zunächst waren die fehlenden Fenster kein Thema, erst später wurden das dann moniert und führte letztlich zur Ablehnung. Hier fürchtet die Stadt „einen Präzedenzfall“, der die Möglichkeit schaffen würde, dass „fensterlose Gebäude einschließlich Kellergeschossen“ in Hotels umgewandelt würden.

In Göttingen betreibt Blume schon seit mehr als einem Jahr sein – in Branchenkreisen viel beachtetes und gelobtes – Boxhotel, derzeit ist eine Erweiterung um 40 Betten in Arbeit. Die Schlafboxen werden übrigens mit viel reingepumpter Frischluft versorgt – sogar gefiltert. Laut Stadt Hannover gilt in Göttingen dasselbe Baurecht.

Von Ralph Hübner