Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Echte Polizei ermittelt falschen Fahnder
Hannover Meine Stadt Echte Polizei ermittelt falschen Fahnder
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:38 02.10.2018
Symbolbild. Quelle: dpa
Hannover

Fahndungserfolg am Flughafen Hannover: Beamte der Bundespolizei haben am Montagmorgen einen 37-Jährigen festgenommen, den die Stuttgarter Polizei suchte. Er soll Schmuck im Wert von mehreren hunderttausend Euro erbeutet haben.

Mitte April soll sich der Verdächtige telefonisch bei einer 78-Jährigen in Stuttgart gemeldet haben. Laut Polizei ist dann Folgendes passiert: Der Verdächtige gab sich als Polizeibeamter aus. Er wolle die Seniorin warnen, ein Einbruch stehe bevor. Er schicke jemanden von der Spurensicherung vorbei, der ihren Schmuck abhole, um diesen zu sichern. Die 78-Jährige packte ihren Schmuck daraufhin ein, er hat einen geschätzten Wert von mehreren hunderttausend Euro. Der vermeintliche Spurensicherer holte den Schmuck ab, die Seniorin hörte nie wieder etwas von ihm. Seither hatte die Stuttgarter Polizei gegen ihn ermittelt, erläuterte Polizeioberkommissarin Monika Ackermann am Dienstag.

Nun der Fahndungserfolg am hannoverschen Airport. Als der Verdächtige in Hannover landete, erwarteten ihn die Beamten schon. Es hatte ein Haftbefehl gegen ihn vorgelegen. Und so waren sie ihm auf die Schliche gekommen: Der Verdächtige hatte in der Wohnung seines Opfers den Schmuck der Seniorin noch mit deren eigenem Handy fotografiert. Offenbar sollte das seiner Masche Glaubwürdigkeit verleihen. Auf einem der Fotos waren die auffälligen Turnschuhe des Mannes zu sehen, die eine – laut Polizei – sehr ungewöhnliche Schnürung hatten. Und genau diese Schuhe stellten die Beamten am Flughafen im Gepäck des Mannes sicher.

Noch am Tag der Festnahme ist der 37-Jährige in Hannover einem Richter vorgeführt worden, der einen Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Stuttgart bestätigte.

Von Verena Koll

Knackende Geräusche machten Anwohner stutzig. Sollten das etwa Einbrecher sein an der Badenstedter Straße? Sie verständigten die Polizei.

02.10.2018

Sie arbeiteten an der Bundesautobahn 7, als Zollfahnder auf sie aufmerksam geworden sind. Die Ermittlung läuft.

02.10.2018

Es gibt keinen vergleichbaren Fall. Säureopfer Vanessa Münstermann hat ihren Ex-Freund Daniel F. erfolgreich auf 250 000 Euro Schmerzensgeld verklagt. Was ist der Erfolg wert?

02.10.2018