Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Betriebsratswahl läuft gut für die IG Metall
Hannover Meine Stadt Betriebsratswahl läuft gut für die IG Metall
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:01 24.04.2018
Hannover. Dirk Schulze (40), 2. Geschäftsführer IG-Metall-Verwaltungsstelle Hannover
Hannover. Dirk Schulze (40), 2. Geschäftsführer IG-Metall-Verwaltungsstelle Hannover Quelle: HAndout
Anzeige
Hannover

Noch bis Mai stehen in gut 150 metallver- und bearbeitenden Unternehmen Betriebsratswahlen an. Dirk Schulze, Erster Bevollmächtigter der IG Metall, zieht eine positive Zwischenbilanz. In mehr als zwei Drittel der Unternehmen sei die Abstimmung schon gelaufen – mit großer Beteiligung.

Üblicherweise machen 60 bis 80 Prozent der Beschäftigten bei der Betriebsratswahl mit. Positive Rekorde haben Sensus mit knapp 90 Prozent und Renk mit mehr als 90 Prozent abgegebenen Stimmen gesetzt.

Für Gewerkschafter der IG Metall gab es etliche Erfolge – etwa bei Volkswagen Nutzfahrzeuge, bei der Deutschen Messe AG und bei Komatsu Germany (ehemals Hanomag). Bei VWN erzielte die IG Metall-Liste ein Ergebnis in Höhe von 87,55 Prozent der abgegebenen Stimmen. Im neuen Betriebsrat entfallen auf sie 38 der 41 Mandate.

Bei der Deutschen Messe gab es zwei Wahlvorschlagslisten. Die der IG Metall gewann einen Platz hinzu. Sie stellt 10 der 13 Betriebsräte. Als erfreulich sieht Schulze auch die Entwicklung bei Komatsu Germany. 2014 entschieden die Mitarbeiter über zwei Wahlvorschläge. Diesmal blieb die Gewerkschaftsliste ohne Konkurrenz; damit war Personenwahl möglich.

In keinem Betrieb tauchten Listen mit rechten oder rechtspopulistischen Kandidaten auf – anders als befürchtet. Schon diesen Fakt bewertet die Gewerkschaft als wichtig für die Demokratie.

Von Vera König