Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Baumfällungen: CDU will externe Gutachter
Hannover Meine Stadt Baumfällungen: CDU will externe Gutachter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:46 28.03.2019
Weg damit: Für den Neubau der Sophienschule im Zooviertel ließ die Stadt 41 Bäume und 32 Sträucher fällen. Dafür erteilte sie sich selbst eine Ausnahmegenehmigung. Quelle: Wallmüller
Anzeige
Hannover

Die Stadt hatte sich selbst eine Ausnahmegenehmigung erteilt, um 41 Bäume und 32 Sträucher im Zooviertel zu fällen. Die CDU wirft ihr deshalb vor „mit zweierlei Maß“ zu messen, so Fraktionsvize Maximilian Oppelt.

Während sie bei privaten Eigentümern und Kleingärtnern „streng hinschaut“ und diese mit „bürokratischen Anforderungen drangsaliert“, mache die Stadt auf eigenen Grundstücken „was sie will“ und schmeiße „sofort die Kettensäge an“, kritisiert Oppelt.

Anzeige

Stadt erteilte sich selbst eine Ausnahmegenehmigung

Er fordert deshalb, dass die Stadt bei Baumfällungen auf eigenen Grundstücken externe Gutachter einsetzen sollte. Eine solche unabhängige Beurteilung sei „sauberer“, findet der CDU-Mann. Es müsse „Schluss damit sein, dass Privatleute schlechter gestellt werden als die Stadt bei ihren eigenen Grundstücken“.

Die Stadt hatte die Bäume im Zooviertel wegen des geplanten Neubaus der Sophienschule gefällt. Ein Bauantrag wurde für das Projekt aber noch nicht genehmigt. Deshalb hatte sich die Stadt eine Ausnahmegenehmigung erteilt.

Sie hält diese allerdings für gerechtfertigt, weil auch jetzt schon laut Bebaungsplan der Bau einer Schule auf dem Gelände zulässig ist. Auch hat die Politik im Rat diesen bereits beschlossen.

Von Christian Bohnenkamp