Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Baum in der Hindenburgstraße umgestürzt
Hannover Meine Stadt Baum in der Hindenburgstraße umgestürzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:58 27.12.2018
Ein Baum fiel mitten auf die Hindenburgstraße und beschädigte dabei einen schwarzen Mercedes-Kombi.
Ein Baum fiel mitten auf die Hindenburgstraße und beschädigte dabei einen schwarzen Mercedes-Kombi. Quelle: Peer Hellerling
Anzeige
Hannover

Ein entwurzelter Baum ist am Donnerstagvormittag in der Hindenburgstraße (Zoo) in Hannover auf einen parkenden Mercedes gestürzt. Verletzt wurde niemand. 

Die Feuerwehr sei gegen 10 Uhr alarmiert worden, so Sprecher Michael Hintz. Der Baum gehörte zu dem breiten Grünstreifen, der die Hindenburgstraße von der Fritz-Behrens-Allee trennt. Etwa in Höhe der Gneisenaustraße stürzte die rund 20 Meter hohe Eiche auf den schwarzen Mercedes-Kombi, der dort auf dem Parkstreifen abgestellt war. Ein weiterer Pkw wurde leicht beschädigt.

Ein Baum fiel auf die Hindenburgstraße und erwischte dabei einen parkenden schwarzen Mercedes.

Die Feuerwehr rückte mit einem Löschfahrzeug an. Die Rettungskräfte griffen zu den Kettensägen und zerlegten den Baum. Nach eineinhalb Stunden war der Einsatz beendet. Während dieser Zeit hatten die Buslinen 128 und 134 einige Haltestellen nicht anfahren können und wurden über die Fritz-Behrens-Allee umgeleitet. 

Grund der Entwurzelung sei eine Fäule im Wurzelbereich gewesen, so Stadtsprecher Dennis Dix: „Die war an dem ansonsten vitalen Baum oberflächlich nicht zu erkennen gewesen.“ Das sei natürlich nicht der Regelfall, normalerweise ließen sich Vorschäden erkennen. Alle Straßenbäume würden regelmäßig kontrolliert. „Bei erkannten Vorschäden auch häufiger“, so Dix. „Aber man kann nicht jedes Risiko ausschließen.“

Von Andreas Krasselt