Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Ärztehaus in Hannover fast verschwunden
Hannover Meine Stadt Ärztehaus in Hannover fast verschwunden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:59 31.08.2018
Wird eingerissen: Das Ärztehaus muss einem Neubau weichen.
Wird eingerissen: Das Ärztehaus muss einem Neubau weichen. Quelle: Wallmüller
Anzeige
HANNOVER

Der Abriss des Ärztehauses (Ecke Schiffgraben/Berliner Allee) ist fast erledigt. „Mit kleinen Abweichungen sind wir im Zeitplan“, sagt Thomas Spieker, Sprecher der Ärztekammer Niedersachsen. Die Kammer hatte sich für einen Neubau an der gleichen Stelle entschieden. Ende 2021 bis Anfang 2022 sollen die rund 150 Mitarbeiter wieder ihre Büros am Schiffgraben (Mitte) beziehen. Sie arbeiten derzeit in einem Ausweichquartier in der Karl-Wiechert-Allee (Groß-Buchholz)

Der Altbau war mit Schadstoffen wie Asbest und Formaldehyd belastet. Deshalb der Neubau (Kosten rund 50 Millionen Euro). Auch das Ansteigen des Grundwassers hatte zunehmend Probleme bereitet. Man habe das Umweltinstitut Potsdam mit der Überwachung des Abrisses beauftragt, erklärt Spieker. So wolle man die Belastung der Umwelt über Gebühr vermeiden.

Von ton