Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt 96-Nachwuchscoach klagt gegen Kündigung
Hannover Meine Stadt 96-Nachwuchscoach klagt gegen Kündigung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:50 24.04.2019
  Quelle: picture-alliance/ dpa
Anzeige
Hannover

Der Rausschmiss von 96-Nachwuchstrainer Dennis S. hat ein juristisches Nachspiel: Der 38-Jährige klagt gegen die Kündigung, am 10. Mai ist die Verhandlung im Arbeitsgericht.

Dennis S. soll die Note seiner Lizenz mit einem Mitarbeiter des Niedersächsischen Fußballverbandes gefälscht haben. Der NFV-Angestellte war geständig und half bei der Aufklärung als eine Art Kronzeuge, arbeitet aber nicht mehr beim Verband.

Anzeige

Beim Übergang der früheren Leistungs-C-Lizenz (die aktuelle B-Lizenz) zur nächsthöheren Lizenz galt ein Numerus clausus, eine Zulassungsbeschränkung. Die Note durfte nicht schlechter als 2,7 sein, Dennis S. hatte jedoch nur die Note 3,0 erreicht. Als alternative Zulassung gab es einen Eignungstest, aber da rasselte er auch durch. Der 38-Jährige brauchte bei der Notenfälschung nun aber auch die Unterstützung eines NFV-Mitarbeiters, weil die bessere Note auch im digitalen System vorliegen musste.

Fälschung fiel beim DFB auf

Der frühere Spieler von Egestorf/Langreder, MTV Ilten, Bolzum und Lehrte 06 bestand dann tatsächlich die A-Lizenz, zu der er nicht hätte zugelassen werden dürfen. Doch die Fälschung fiel beim DFB auf, der Verband leitete ein Lizenzentzugsverfahren ein – und 96 zog die Konsequenzen.

Von red