Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt 500000 Euro mehr für den Markthallen-Fahrstuhl?
Hannover Meine Stadt 500000 Euro mehr für den Markthallen-Fahrstuhl?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:59 18.04.2012
Von Christian Bohnenkamp
GROSSER UMBAU: Die Vorbereitungen für den Einbau von zwei neuen U-Bahn-Aufzügen in der Karmarschstraße haben begonnen. Quelle: Frank Wilde
Hannover

Grund: Der städtische Denkmalschutz macht Probleme. Die für den Einbau zuständige Infrastrukturgesellschaft Region Hannover (Infra) wollte den geplanten Aufzug um 13 Meter verlegen, weil so Leitungen der Telekom umgangen werden könnten. Sonst würden zusätzliche Kosten von 500000 Euro entstehen. Die Denkmalpfleger der Stadt lehnen das ab, weil der neue Standort direkt vor dem Gebäude der ehemaligen Marktapotheke läge. Dieses sei künstlerisch besonders wertvoll, die Sicht auf das Gebäude dürfe nicht versperrt werden, heißt es.

Kritik gabs gestern im Bauausschuss von den Piraten. „Wir finden die Entscheidung nicht gut. Es wäre falsch angesichts knapper Finanzen 500000 Euro mehr auszugeben“, sagte Ratsherr Dirk Hillbrecht. Es sei normal, dass sich eine Straße verändere. Auch Felix Blaschzyk, Sprecher der CDU im Bauausschuss, kritisierte: „Das ist ganz schöner Pappenstiel.“ Er wollte wissen, ob nicht auch ein Aufzug auf der gegenüberliegenden Straßenseite reichen würde, der von beiden Gleisen aus erreicht werden könne.

„Das ist prinzipiell denkbar. Aber das wäre eine qualitative Verschlechterung“, so die Einschätzung von Peter Freiwald, Vizechef im Tiefbauamt. Die Infra beschäftigt sich allerdings bereits mit dieser Variante. Laut Geschäftsführer Stefan Harcke ist das „eine Option.“ Entscheiden muss am Ende jedoch das Niedersächsische Landesamt für Straßenbau. Dieses werde die den Denkmalschutz betreffenden Einwände und die damit verbundenen Mehrkosten gegeneinander abwägen, sagte Stadtbaurat Uwe Bodemann im Bauausschuss.

SPD, Grüne und FDP unterstützen den städtischen Denkmalschutz in der Aufzugfrage. „Wir sollten das schöne Erscheinungsbild nicht leichtfertig verbauen“, sagte Michael Dette (Grüne).

Für das Brauhaus Ernst August ist es der symbolische Start für den Brauvorgang des „Hanöversch-Festbiers“.

Andreas Voigt 18.04.2012
Meine Stadt Veranstaltungen - Ab in den Deister!

Am 6. Mai ist Deistertag - nichts wie hin! Das ideale Ziel für einen Familienausflug.

18.04.2012

Preisschock für Diskotheken, Bars und Cafés durch die neue Preisstaffelung der Musik-Verwertungsgesellschaft Gema.

Andreas Voigt 18.04.2012