Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt 3000 Pflegekräfte demonstrieren
Hannover Meine Stadt 3000 Pflegekräfte demonstrieren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:37 02.02.2019
Protest: 3000 demonstrierten gegen die Pflegekammer auf dem Opernplatz. Quelle: Moritz Frankenberg
Hannover

Der Streit um die Pflegekammer hat am Sonnabend knapp 3000 Pflegekräfte aus Niedersachsen zur Demonstration auf dem Opernplatz gebracht. „Wir wünschen uns von der Kammer vieles – aber erst mal, dass sie kein Zwang ist“, sagt Pfleger Stefan Cornelius. Der Mitorganisator der Kundgebung hatte ursprünglich nur 1500 Teilnehmer erwartet –und war selbst von der Resonanz überrascht.

In der 2018 gegründeten Kammer ist die Mitgliedschaft für alle Beschäftigen in dem Beruf verpflichtend. Ärger gibt es vor allem um die Beitragshöhe. Einer Petition gegen die Kammer haben sich inzwischen mehr als 47.000 Unterstützer angeschlossen. Erster Erfolg: Der Höchstbetrag von 280 Euro gilt nicht mehr; entscheidend ist eine finanzielle Selbstauskunft.

„Mehr als 3000 Menschen auf der Straße – spätestens jetzt sollte die Landesregierung aufwachen,“ kommentierte Verdi-Landesleiter Detlef Ahting die Demonstration. Die Forderung der Gewerkschaft nach einer Vollerhebung unter allen Pflegekräften werde auch von den Demonstranten geteilt. „Falls die Politik das nicht aufgreift, werden wir wohl darüber nachdenken müssen, die Pflegekräfte selbst zu befragen“, kündigt Ahting an.

Mit 1500 Teilnehmern hatte der Organisator der Kundgebung gerechnet – aber 3000 Pflegekräfte demonstrierten am Sonnabend auf dem Opernplatz gegen die Pflegekammer.

Fachsekretärin Aysun Tutkunkardes machte als Rednerin deutlich, dass Verdi nicht gegen eine starke Organisation als Stimme der Pflegenden sei, aber gegen diese Pflegekammer: „Wir arbeiten an einer Alternative, die dem erfolgreichen bayerischen Modell sehr ähnlich ist.“Im Mittelpunkt stünden dabei die positiven Ansätze einer Pflegekammer – nur ohne Pflichtmitgliedschaft und ohne Pflichtbeitrag.

Auch Stefan Birkner, Fraktionschef der FDP im Landtag, forderte in seiner Rede Freiwilligkeit: „Die Kammer muss mit ihrer Arbeit überzeugen, nicht mit einer Zwangsmitgliedschaft.“

Von Vera König

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Um 5,4 Prozent ist die Zahl der Krebs-Neuerkrankungen in der Region gestiegen. Experten schätzen, dass etwa die Hälfte der Fälle durch einen gesunden Lebensstil vermieden werden könnte.

02.02.2019

Nach der Sanierung der K 201 hat sich das Grundstück von Norbert Wustrack in Jeinsen abgesenkt. Doch anstatt den Schaden auszugleichen, fordert die Region Geld von dem Anwohner.

05.02.2019

Das sind keine normalen Flug-Drachen: Dominic Rinne aus Lohnde lässt am Kronsberg riesige Frösche fliegen. Die 14-Meter-Riesen hat er selbst zusammengenäht. Der 28-Jährige plant schon das nächste Projekt.

02.02.2019