Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt 22-Jährige bei Brand schwer verletzt – Hund stirbt
Hannover Meine Stadt 22-Jährige bei Brand schwer verletzt – Hund stirbt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:13 08.06.2019
Bei einem Brand im Heideviertel in Hannover ist eine 22-jährige Frau schwer verletzt worden. Quelle: Christian Elsner
Hannover

Schock am Abend: Bei einem Brand in einem Mehrfamilienhaus im Heideviertel ist nach Angaben der Feuerwehr eine 22-jährige Mieterin schwer verletzt worden. Ihr Hund kam bei dem Feuer ums Leben. Die übrigen 27 Bewohner des Hauses blieben unverletzt.

Bewohner retten sich ins Freie

Das Feuer brach gegen 22.20 Uhr in der Wohnung der jungen Frau im zweiten Obergeschoss des Gebäudes am Bevenser Weg aus. Als die Feuerwehr mit zwei Löschzügen und Einsatzkräften der Freiwilligen Feuerwehr Misburg dort eintraf, schlugen die Flammen bereits aus den Fensterscheiben auf den Balkon.

Brand im Heideviertel: Mieterin schwer verletzt

Zusammen mit 15 weiteren Bewohnern hatte sich auch die 22-jährige Mieterin ins Freie gerettet. Sie erlitt bei dem Feuer erhebliche Brandverletzungen und wurden in ein Krankenhaus gebracht. Ein Mann hatte zudem Rauchgase eingeatmet und musste behandelt werden.

War ein Blitzeinschlag die Ursache?

Zu dieser Zeit entlud sich auch ein kräftiges Gewitter über dem Stadtteil. Dass ein Blitzeinschlag der Auslöser für den Brand gewesen sein könnte, hält die Feuerwehr jedoch für unwahrscheinlich. Die Polizei hat Ermittlungen aufgenommen.

Die Feuerwehr verhinderte, dass sich die Flammen auf benachbarte Wohnungen ausbreiteten. Die Einsatzkräfte brachten zudem 12 weitere Bewohner aus dem Haus. Gegen 22.55 Uhr sei der Brand gelöscht gewesen. Die betroffene Wohnung der 22-jährigen Frau ist durch die Flammen aber komplett zerstört worden. Die Feuerwehr und der Rettungdienst waren mit 17 Fahrzeugen und 60 Einsätzkräften am Bevenser Weg.

In Isernhagen-Süd hat es in der Nacht zum Sonnabend im Dachstuhl einen Einfamilienhauses ebenfalls gebrannt. Hier könnte ein eingeschlagener Blitz die Ursache gewesen sein.

Von Sascha Priesemann

Im Norden von Hannover hat in der Nacht zu Sonnabend der Dachstuhl in einem Einfamilienhaus gebrannt. Das Feuer brach während des Gewitters aus. Die Bewohner sind im Urlaub.

08.06.2019

Die Rote-Punkt-Aktion 1969 stoppte die Straßenbahnen der Üstra und verhinderte die geplante Fahrpreiserhöhung. Sie war der größte friedliche Massenprotest, der erfolgreich war.

08.06.2019

Es kann krachen in der Region: Der Wetterdienst hat eine Unwetterwarnung herausgegeben.

07.06.2019