Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Leben in Hannover Welcher hannoversche Wirt gewinnt?
Hannover Leben in Hannover Welcher hannoversche Wirt gewinnt?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:41 04.11.2014
Dana „Karlo" Ly aus dem Senegal.
Dana „Karlo" Ly aus dem Senegal. Quelle: Heusel
Anzeige
HANNOVER

Der Exot: Vor einem Jahr hat Dana „Karlo“ Ly (35) das „Kili-
manjaro“ mit westafrikanischer Küche in der Altstadt eröffnet.

Warum gewinnen Sie „Mein Lokal, Dein Lokal“?
Das „Kili“ ist etwas Besonderes, wir haben ja keine Konkurrenz hier (lacht). Die Kollegen haben keine Ahnung, wie die Gerichte zubereitet werden – also habe ich nichts zu verlieren. Unsere Zutaten sind schwer zu bekommen, wir verwenden Okraschoten, Maniok, Tamarinde-Datteln, importieren Biere und Affenbrotbaumsaft aus dem Senegal.

Welchen Fehler verzeihen Sie als Gast nie?
Mangelnde Sauberkeit in der Küche oder auf den Toiletten. Ein Koch kann mal einen schlechten Tag haben – aber Schmutz kann ich nicht verzeihen.
Werden Sie mit den vier Kollegen auch in Zukunft mal wieder gemeinsam essen?
Das ist eine total gute Idee! Ich hätte voll Bock darauf. Wir haben viel gelacht, getrunken, gegessen, alles easy. Außerdem habe ich viel gelernt, man kann ja von den Erfahrungen der Kollegen profitieren und sich was abschauen.

Warum sind sie Wirt geworden?
Im Senegal war ich Radiomoderator, 2000 habe ich hier bei der Expo gearbeitet, 2004 bin ich wiedergekommen. Businessplan und Speisekarte hatte ich damals schon in der Tasche, aber kein Geld (lacht). Ich habe dann erst mal in der Zoo-Gastronomie gearbeitet. 2013 habe ich es dann geschafft.

Morgen gehts zu Aylin Sagdic ins „Café Lulu" in der List.