Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Leben in Hannover Vintage Vegas: Die drei begeistern mit guter Laune
Hannover Leben in Hannover Vintage Vegas: Die drei begeistern mit guter Laune
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:03 22.12.2014
Von Mirjana Cvjetkovic
LUSTIGER (VOR)MITTAG - MIT KINDERPUNSCH: NP-Redakteurin Mirjana Cvjetkovic mit den Jungsvon Vintage Vegas auf dem Weihnachtsmarkt.
LUSTIGER (VOR)MITTAG - MIT KINDERPUNSCH: NP-Redakteurin Mirjana Cvjetkovic mit den Jungs von Vintage Vegas auf dem Weihnachtsmarkt. Quelle: Rainer Dröse
Anzeige
Hannover

Sie feixen, sie lachen sich kaputt, boxen sich in den Oberarm, albern um die Wette. Kurzum: Es ist eine wahre Wonne, Zeit mit den drei Jungs von Vintage Vegas zu verbringen - und das konnte die NP gestern ausgiebig. Giovanni Zarrella (36), Tom Marks (34) und Inan Lima (33) sind gerade nämlich für ein paar Tage bei uns in der Stadt, sie sind die Stargäste der aktuellen „Holiday on Ice“-Show „Passion“ in der TUI-Arena.

„Bei uns passt es einfach, un-sere Rollenverteilung ist super“, betont Marks. „Giovanni zieht die Leute echt an, Inan hat auch im Nu das Publikum auf seiner Seite - besonders das weibliche“, erklärt er beim Gang über den Weihnachtsmarkt und grinst. Und er? „Ich? Ich bin nicht böse, der im Hintergrund zu sein.“

Da erhebt Zarrella Einspruch: „Ach komm, du bist doch Schwiegermutters Liebling, unser Gentleman!“ Sie verstehen sich, das merkt man zweifelsohne. Deshalb haben die drei ihre Band Vintage Vegas gegründet, die sie mit Herzblut füllen: das Album selbst produziert, zum Teil selbst geschrieben und ohne großartige Hilfe von außen vermarktet. „Wir wollen, dass die Leute den gleichen Spaß mit uns haben, den wir auch miteinander haben“, bringt es Ex-Brosis-Sänger Zarrella auf den Punkt.

Das haben wohl auch die Ma- cher von „Holidays on Ice“ ge-spürt und Vintage Vegas für die diesjährige Produktion (115 Shows in 13 Städten, 300 000 Zuschauer dürften es werden) ausgewählt. Das Casting fand übrigens in der Apostelhalle im Pelikanviertel statt. Wen es da ausgestochen habe, wollte das Trio aber nicht verraten, namhafte Künstler waren aber mit im Rennen gewesen. „Hey Giovanni, cool, dass du hier bist! Können wir ein Foto machen?“ Diese Frage von Fans in der Stadt fiel gestern öfter. Und wer auf Starallüren spekuliert, irrt - vielmehr muss der Italiener freundlich bei den Gesprächen an das eigentliche Interview erinnert werden.

„Wir sind echt happy, bei Passion dabei zu sein“, freut sich Lima, „Leidenschaft ist nämlich genau das, was wir bei unserer Arbeit empfinden.“ Viermal pro Show singen die Künstler auf dem Eis (ohne Schlittschuhe) und bezaubern die Zuschauer auf ihre offenherzige Art. Vorm Weihnachtsstress schützt sie das aber nicht, „wir haben die Geschenke noch nicht zusammen, müssen hier noch einkaufen“, so Zarrella. Da weiß Marks bestimmt, wo sie zuschlagen können, schließlich hat er monatelang in Harry’s New York Bar am Piano gesessen und da gespielt, er kennt die Stadt. Nur Heiligabend geht es für die Musiker nach Hause (Zarrella lebt in Köln, Marks in Northeim, Lima in Wiesbaden), dann gehts auch wieder weiter mit „Holiday on Ice“.

Die NP begleitete die drei übrigens noch zu Wormland (sogar in beratender Funktion) - von wegen nur Frauen shoppen gern! Es gab eine Hose, zwei Fliegen, ein Paar Schuhe und Westen. Ach ja, und drei richtig glückliche Gesichter, als Vintage Vegas ins Auto steigen und davonrauschen - um sich eine Playstation auszuleihen, um Fußballspiele zu zocken. Es überwiegt doch das Mann-Sein ...

Bis Sonntag läuft „Holiday on Ice“ noch. 16.30 und 20 Uhr, Sonntag um 13 und 16.30 Uhr. Karten zwischen 31,90 bis 59,50 Euro.