Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Leben in Hannover Miss legt sich ins (Schwimm-)Zeug
Hannover Leben in Hannover Miss legt sich ins (Schwimm-)Zeug
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 24.05.2013
Von Mirjana Cvjetkovic
HEISSE NIXE: Caro Noeding.
HEISSE NIXE: Caro Noeding. Quelle: Nathalie Becker
Anzeige
Hannover

Maßgeblich beteiligt ist RTL: In einer neuen Show schickt der Privatsender zehn Stars und Sternchen in vier Folgen ins Schwimmbecken. Und die Schöne aus Hannover trainiert dafür schon seit einer Woche fleißig im Münchner Olympiabad: „Es ist irgendwie auch ein Wettbewerb gegen mich selbst“, sagte Noeding gestern der NP. „Ich habe nämlich Höhenangst.“ Klingt ernst - wird ja auch eine ernste Herausforderung: Die Blondine wird in mehreren Disziplinen (etwa Turmspringen und Synchronschwimmen) ihr Können unter Beweis stellen müssen.

Mittwochabend drehte Miss Germany und Miss NP Caroline Noeding einen Werbespot für die NP. Nancy Heusel fotografierte.

Und, was liegt ihr mehr? „Ich glaube, durchs Tanzen könnte mir das Synchronschwimmen leichter fallen“, so Noeding, die beim Telefonat ziemlich müde klingt. Kein Wunder. Derzeit muss sie morgens um sechs Uhr aufstehen, Trainingsbeginn ist 7.30 Uhr. „Nach zwei, drei Stunden bin ich auch ganz schön platt.“ Besser wird es aber nicht: ihr Übungsplan sieht bis zu sechs Stunden Training vor, wenns ans Turmspringen geht.

Fotos: Wilde, Dröse

Alleine ist die Hannoveranerin in der Show, die am 21. Juni beginnt, nicht: Zugesagt haben unter anderem Promi-Auswanderer Konny Reimann (57), „Let’s Dance“-Gewinnerin Magdalena Brzeska (35), TV-Steh-auf-Männchen Carsten Spengemann (40) und Bachelor Jan Kralitschka (36). Noeding kennt eigentlich nur Letzteren: „Eine Freundin hat mich mal gezwungen, die Sendung mit ihm zu gucken“, erzählt die 21-Jährige lachend.

RTL hat sich das Format übrigens bei unseren holländischen Nachbarn abgeguckt: Da ist „Celebrity Splash“ ein Hit.