Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Leben in Hannover Liebeserklärung an Hannover wird Youtube-Hit
Hannover Leben in Hannover Liebeserklärung an Hannover wird Youtube-Hit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:48 05.05.2015
MIT GITARRE (von links): Michael Krowas, Claus Schacht, Michaela Klinger und Andreas Hülsemman in der Markthalle.Foto: Dröse
MIT GITARRE (von links): Michael Krowas, Claus Schacht, Michaela Klinger und Andreas Hülsemman in der Markthalle. Quelle: Rainer Droese
Anzeige
Hannover

Hemmingens Bürgermeister Claus Schacht (59), Journalist Michael Krowas (52) und Keyboarder Andreas Hülsemann (53) sind richtig perplex, wie viele Klicks ihr Song „Hannover, die Stadt, die selten schläft“ schon hat. Sie sind doch auch nur Hobby-Musiker!

Gestern dann der erste Live-Auftritt: Fünfzehn Minuten vor dem Mini-Konzert wird in der Markthalle gesungen und geklatscht: „Hannover, Hannover!“ Die Nanos, so der Bandname, bereiten sich hochkonzentriert auf ihren Auftritt vor - und wirken etwas nervös.

Dreieinhalb Jahre, nachdem der Text geschrieben wurde, stellen Schacht, Krowas und Hülsemann den Titel live vor: „Wir sind etwas spät dran“, gesteht Claus Schacht. Auf einer Weihnachtsfeier 2012 seien die vier Strophen entstanden. Die Schachts sind musikalisch. Bis auf Gerhard Schacht (56), Bruder des Hemminger Bürgermeisters und Chef der Markthalle: „Ich bin gesanglich klinisch tot“. Zum Glück macht Bruder Claus es besser.

Andreas Hülsemann erklärt, warum die drei Männer den Song überhaupt gemacht hatten: „Das ist eine kleine Liebeserklärung aus Hemmingen an Hannover“. Davon kann es ja nie genug geben. tow