Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Leben in Hannover Lavien aus Hannover rockt bei X Factor
Hannover Leben in Hannover Lavien aus Hannover rockt bei X Factor
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:31 27.09.2012
Von Laura Zacharias
GEFIEL BEIM CASTING: Die erste Hürde hat Student Lavien Partawie bei X Factor schon genommen.
GEFIEL BEIM CASTING: Die erste Hürde hat Student Lavien Partawie bei X Factor schon genommen. Quelle: VOX/Guido Lange
Anzeige
Hannover

Die dürfen dann mit einem der vier Mentoren, Sängerin Sarah Connor, Scooter-Frontmann H.P. Baxxter, Guano Apes-Rockerin Sandra Nasic oder Produzent Moses Pelham ins „Juryhaus“ einziehen dürfen.

Dafür muss er sich jedoch erst im direkten Vergleich beweisen: Gegen Kandidat Thomas Bobert (22) aus Buxtehude muss sich der in Kleefeld lebende junge Mann ausgerechnet mit dem Coldplay-Song „The Scientist“ im Gesangsduell behaupten. „Nicht einfach, aber ich muss das irgendwie schaffen“, sagt Partawie motiviert. Gerade mal einen Tag lang hat er Zeit, sich vorzubereiten, dann müssen Text und Töne richtig sitzen.

Beim Casting, zu dem sich der der musikbegeisterte Hannoveraner „ganz spotan“ gemeldet hatte, waren drei der vier Jurymitglieder voll auf seiner Seite: Connor, Baxxter und Pelham gaben ihm für seine Interpretation von Adeles „One And Only“ ihre Stimme. „Ich finde, dass Frauen in der Musik oft besser Gefühle vermitteln können, als Männer“, erklärt Partawie, der schon als Kleinkind mit musikalischer Früherziehung angefangen hat, seine Songwahl. Baxxter gefiel Partawies Art: „Man denkt, der kommt gar nicht von der Erde. Er ist ein bisschen entrückt, ein ungewöhnlicher, interessanter Typ.”