Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Leben in Hannover Hat Käßmann einen neuen Mann?
Hannover Leben in Hannover Hat Käßmann einen neuen Mann?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:14 19.07.2012
Margot Käßmann
Margot Käßmann Quelle: dpa
Anzeige
Hannover

Nach Meldungen des Magazins "Bunte" sowie der "Bild"-Zeitung (Donnerstagsausgabe) ist die frühere Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) mit einem französischen Schmuckdesigner liiert. Die Ex-Bischöfin von Hannover werde dazu keine Stellung nehmen, sagte eine EKD-Sprecherin dem Evangelischen Pressedienst (epd). Die prominente Theologin ist seit 2007 geschieden. Seit April dieses Jahres wirbt sie als Luther-Botschafterin der EKD für die Feiern zum 500. Reformationsjubiläum im Jahr 2017.

Die "Bunte" druckt in ihrer aktuellen Ausgabe ein Foto von Käßmann, das sie dem Bericht zufolge vor wenigen Tagen in Begleitung des Mannes (58) zeigt. Das Bild sei in Berlin nach einem gemeinsamen Restaurantbesuch aufgenommen worden. Der Schmuckdesigner wohne in Berlin-Steglitz im selben Haus wie Käßmann, auf einem Briefkasten seien beide Namen zu lesen. "Bild" zeigt ein Foto, das die beiden gemeinsam auf einer Straße im Jahr 2010 zeigen soll.

Auf die Frage, ob er und die 54-Jährige ein Paar seien, antwortete der Schmuckdesigner laut "Bild": "Dazu möchte ich jetzt nicht so viel sagen. Nur, ich kenne viele Leute. Wir sind bekannt." Käßmann hatte sich im August 2007 in ihrer Amtszeit als hannoversche Bischöfin von ihrem Mann Eckhard scheiden lassen. Aus der 26-jährigen Ehe gingen vier Töchter hervor.

Wenige Monate nachdem sie zur EKD-Ratsvorsitzenden gewählt worden war, trat Käßmann im Februar 2010 von allen kirchlichen Ämtern zurück. Grund war eine Autofahrt unter Alkoholeinfluss. Dennoch zählt Käßmann, die unter anderem als Buchautorin erfolgreich ist und zahlreiche öffentliche Auftritte bestreitet, weiterhin zu den bekanntesten Gesichtern der evangelischen Kirche. Mit der Einführung als Reformationsbotschafterin übernahm die Theologin denn auch vor wenigen Wochen wieder ein Amt in der EKD. epd