Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Leben in Hannover Hannoveraner-Buch ist preisverdächtig
Hannover Leben in Hannover Hannoveraner-Buch ist preisverdächtig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:16 01.09.2012
Hannover, Birte Vogel ist mit ihrem Buch "Hannover persönlich" für einen Online-Buchpreis nominiert.
Hannover, Birte Vogel ist mit ihrem Buch "Hannover persönlich" für einen Online-Buchpreis nominiert. Quelle: Behrens
Anzeige
Hannover

In 14 ausführlichen Porträts widmet sie sich auf 280 Seiten bekannten Persönlichkeiten wie Margot Kässmann, aber auch Leuten, die nicht in der Öffentlichkeit stehen - wie die Hutmacherin Astrid Ries aus Linden. Dafür ist Vogel in der Kategorie Sachbücher für den Selbstverleger-Internetpreis „derneuebuchpreis.de“ nominiert.

Eines haben alle 14 Menschen, die Vogel jeweils mehrere Tage begleitet hat, gemeinsam: „Sie sind in ihrem Bereich sehr engagiert und mutig.“ Mutig war die Journalistin aber auch selbst. Nachdem sie von mehreren Verlagen Absagen bekommen hatte, entschied sie sich dazu, einen eigenen namens „Seewind-Verlag“ zu gründen und ihr Erstlingswerk auf eigene Rechnung zu vermarkten. Obwohl sie damit ein Risiko eingegangen ist, bereut die Autorin ihre Entscheidung nicht: „Das war eine Herzensangelegenheit. Von Reaktionen der Leser meines Blogs im Internet wusste ich, dass vielen die Porträts gefallen haben.“

Damit noch mehr Menschen auf das Buch aufmerksam werden, hofft Vogel auf die Unterstützung der Internetgemeinde. Die kann noch bis zum 5. September darüber abstimmen, welche Werke ihr am besten gefallen. Über die fünf mit den meisten Klicks in jeder Kategorie urteilt dann eine Jury aus Experten. „Die Endrunde würde ich echt gern erreichen“, gesteht Vogel.