Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Leben in Hannover Álvaro Soler begeistert Fans bei Radio ffn
Hannover Leben in Hannover

Hannover: Álvaro Soler begeistert Fans bei Radio ffn

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:47 15.10.2021
Sympath ohne Starallüren: Álvaro Soler bei dem exklusiven „ffn – Meet your Star“-Konzert.
Sympath ohne Starallüren: Álvaro Soler bei dem exklusiven „ffn – Meet your Star“-Konzert. Quelle: Christian Behrens
Anzeige
Hannover

Im Radio laufen seine Songs rauf und runter, im Fernsehen ist er immer häufiger in Shows dabei: Álvaro Soler (30) kann sich aktuell nicht über Zuspruch beklagen, allein bei Instagram folgen dem Deutschspanier 1,1 Millionen Fans.

Herr Soler, in Ihrem aktuellen Hit singen Sie von Magie. Wer oder was hat Sie denn zuletzt verzaubert?

Die ganze Tour, die ich in Deutschland machen konnte – ein paar Auftritte in Spanien waren auch dabei –, das hat mich verzaubert. Ich weiß, Corona ist seit Langem das Monothema, aber es ist nun mal da und wir dürfen es nicht vergessen. Mit meiner Band wieder spielen zu können, die Leute im Publikum mitsingen zu hören, das hat mich wirklich emotional und sensibel gestimmt. Auch wenn ich schon viele Konzerte gespielt habe.

Sie sind seit Kindertagen sehr viel in der Welt herumgekommen, sprechen mehrere Sprachen. In welcher träumen Sie eigentlich?

Ich weiß es gar nicht. Meist erinnere ich mich nur, dass in meinen Träumen Kommunikation stattgefunden hat, aber nicht, in welcher Sprache. Ist es nicht viel interessanter zu schauen, in welcher Sprache man zählt oder flucht (lacht)?

Álvaro Soler: „El mismo sol“ Penguin, 256 Seiten, 20 Euro. Quelle: Random House

Mit Jennifer Lopez haben Sie schon auf der Bühne gestanden, sie hat Sie wegen eines Duetts mit einem Ihrer Songs – „El mismo sol“ – kontaktiert. Jetzt arbeiten Sie mit Musiker Ray Dalton zusammen, haben außerdem gerade Ihre Biografie veröffentlicht. Welche Träume gibt es da noch?

Ich würde gerne in Japan ein Konzert spielen. Und grundsätzlich einfach mal wieder dorthin zurückkehren, wo ich einen Großteil meiner Pubertät verbracht und super Erinnerungen an die Zeit habe. 2019, ein Jahr bevor Corona kam, habe ich in Tokio das Video zu meinem Song „Loca“ aufgenommen. Einige Menschen haben mich dort sogar erkannt und nach Fotos gefragt, was nicht unbedingt üblich ist, da Japaner in einer eher geschlossenen Kultur leben – wenige Künstler kommen rein, wenige raus.

Zwei Stars unter sich: Mit Jennifer Lopez ist Álvaro Soler im Jahr 2015 zweimal in Amerika aufgetreten – in Las Vegas und Miami. Quelle: Instagram/Álvaro Soler

Sie sagen, alles ist möglich, wenn man nur fest an sich glaubt. Welche Grenze war die schwierigste, die Sie überwunden haben?

Das waren Momente, wenn Menschen mich haben spüren lassen, dass sie nicht so richtig an mich glauben. Als mein Hit „El mismo sol“ herauskam, gab es sogar Leute in meinem nahen Umfeld, die mir sehr nüchtern sagten, man müsse jetzt erstmal schauen, wie und ob es weitergeht, ob ich dieses Niveau überhaupt halten kann. Das war schon komisch. In der Zwischenzeit habe ich gelernt, das zu ignorieren, genau wie die negativen Kommentare in den sozialen Medien. Ich konzentriere mich lieber auf die positiven Dinge.

Sommer 2021: Da ist Álvaro Soler bei „Back on Stage“ auf der Gilde Parkbühne dabei gewesen. Quelle: Petrow

In Hannover sind Sie im Sommer bei „Back on Stage“ auf der Gilde Parkbühne gewesen, jetzt der Gig im ffn-Funkhaus, im Sommer nächsten Jahres sind Sie wieder in der Stadt. Konnten Sie schon herausfinden, was das Publikum hier in der Stadt so ausmacht?

Das Konzert im Sommer war sehr, sehr cool. Jede Stadt hat ja so ihre Besonderheiten. In Hannover habe ich das Ambiente als sehr schön empfunden: Die Leute sind gleich aufgestanden, haben mitgemacht. Vom Gefühl her war es sehr warm. Am Tag vorher hat übrigens Vincent Weiss auf der Bühne gestanden – und hat sein Motorrad hier stehen lassen.

Álvaro Soler

*9. Januar 1991 in Barcelona. Sein Vater ist Deutscher, die Mutter hat spanische wie belgische Wurzeln. Bis zu seinem elften Lebensjahr lebt die Familie in Spanien, zieht dann nach Tokio. Dort besucht er die deutsche Schule, wird Chormitglied, gründet eine Schulband. Als er 17 Jahre alt ist, geht er nach Barcelona zurück. Nach dem Schulabschluss studiert er von 2009 bis 2013 Industriedesign. Mit seiner Band Urban Light nimmt er an einer Castingshow teil, kommt ins Finale. Die Folge: ein Plattenvertrag. 2015 zieht er nach Berlin, veröffentlicht mit „Eterno agosto“ sein Debütalbum. Die Single „El mismo Sol“ erreicht mehrfachen Platinstatus. Er lebt in Berlin und spricht Deutsch, Katalanisch, Spanisch, Englisch, Italienisch und Japanisch. Im Herbst 2021 erschien seine Biografie „El mismo Sol – Unter derselben Sonne“ (Penguin, 256 Seiten, 20 Euro). www.alvarosoler.com

Haben Sie eine Runde gedreht?

Nein, ich besitze keinen Motorradführerschein (lacht). Das war aber so eine richtige Höllenmaschine, da bin ich doch lieber auf vier Rädern unterwegs.

Exklusiv für 50 Fans: Der Star bei seinem Auftritt im Funkhaus von Radio ffn. Quelle: Christian Behrens

Am 16. Oktober sind Sie in der TV-Show „The Masked Singer“ im Rateteam dabei. Fernseherfahren sind Sie allemal, haben bei „The Voice Kids“ und „Sing meinen Song“ mitgemacht.

Es ist mega und ich finde es unfassbar, dass ich mit meiner Musik und mit meiner Art für solche Formate gefragt bin. Bei „The Masked Singer“ werden die Zuschauer bestimmt nicht so viel Freude mit mir haben wie mit meiner Musik. Da ich nicht in Deutschland aufgewachsen bin, kenne ich mich nicht so gut mit deutschen Promis aus. Wobei das wahrscheinlich genau das Lustige sein wird, wenn ich falsch rate (lacht).

Álvaro Soler spielt am 24. August 2022 auf der Gilde Parkbühne. Tickets kosten 51,95 Euro und sind in den NP-Ticketshops (etwa Lange Laube 10) erhältlich oder online unter neuepresse.de/tickets

Von Mirjana Cvjetkovic