Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Leben in Hannover Festival der Sinne im HCC: kulinarisch cooles Festival
Hannover Leben in Hannover Festival der Sinne im HCC: kulinarisch cooles Festival
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:06 31.01.2017
Von Mirjana Cvjetkovic
MÖGEN DIE VERANSTALTUNG – JEDER AUF SEINE WEISE: Hannes Bender (links) ist Moderator des Abends, Natalie Horler der musikalische Höhepunkt, und Stephan Kwiecinski hat das Festival mal wieder auf die Beine gestellt.
MÖGEN DIE VERANSTALTUNG – JEDER AUF SEINE WEISE: Hannes Bender (links) ist Moderator des Abends, Natalie Horler der musikalische Höhepunkt, und Stephan Kwiecinski hat das Festival mal wieder auf die Beine gestellt. Quelle: Körner
Anzeige
Hannover

Wenn sie in Hannover ist, kann sie gar nicht anders, als an den ESC zu denken: „Das war ein schöner Abend, deshalb bin ich der Stadt schon sehr verbunden“, sagte Natalie Horler (35) in Erinnerung an den Vorentscheid des wohl beliebtesten Liederwettbewerb Europas. Eine Dreiviertelstunde tobte die Frontfrau von Cascada über die Bühne im Kuppelsaal. Die 35-Jährige war der Top-Act der zwölften Ausgabe des „Festivals der Sinne“ – was die gut 2500 Besucher auch sehr freute. Gut gesättigt (es gab Flammkuchen, Currywürste, Chili con carne und Spezialitäten wie Cevapcici vom Balkan, das Misburger Restaurant „Bei Ranko“ war zum ersten Mal dabei!) rockte die Menge zu den poppigen Klängen der Blondine und ihrer Tänzer. Horler war da etwas zurückhaltender, „ich bin ja bei der Arbeit. Wenn ich zu Hause bin, gönne ich mir aber auch mal Süßigkeiten, und ein Weinchen darf es auch mal sein.“ Sympathisch.

Eher gemäßigt ging es da bei Lay Zee (52) alias Mr. President zu, der Musiker hatte sich gerade drei Weisheitszähne ziehen lassen, „ohne Schmerzmittel geht gerade nicht wirklich viel“. Was ihn doppelt ärgerte, weil er vor dem Eingriff schon ziemlich intensiv an seinem neuen Album gearbeitet hatte – das muss dann eben noch ein bisschen warten.

Einer wartet gerade auch ganz gespannt auf das Ergebnis der Dreharbeiten für die Spezialausgabe von „Mein Lokal, Dein Lokal“ bei Kabel 1, Franco Scevola (59): „Das war ein aufregender Tag“, so der Betreiber des „Fellini“ an der Voßstraße über die Dreharbeiten in der vergangenen Woche. Gestern nutzte der Italiener aber den Abend, um mit seiner Gattin Monika (58) Branchenkollegen zu treffen und sich auszutauschen. Dafür hatten Kim Kalinski (37) und Thorsten Mangelsdorf (37) nicht viel Zeit, die Jungs von den „Bar-Profis“ hatten mit ihren zehn Ständen echt gut zu tun.

Ein kulinarisch cooler Abend, es wurde geschlemmt, gefeiert und geklönt, so soll es sein.

Ein bisschen hat sich das Feiervolk aber auch geärgert: Ziemlich schnell war alles Essbare an den Ständen schlichtweg aus und der Preis für die Garderobe (fünf Euro!) inklusive Tombola-Los – ob man das nun wollte oder nicht. Vielleicht sollten die Macher da fürs nächste nochmal drüber nachdenken und optimieren.