Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Leben in Hannover Elisabeth aus Hannover auf dem Weg zum Cover-Girl
Hannover Leben in Hannover Elisabeth aus Hannover auf dem Weg zum Cover-Girl
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:13 10.03.2014
Von Carsten Bergmann
SCHÖNER AUSBLICK:Elisabeth File posiert beim Strand-Shooting in Ägypten.
SCHÖNER AUSBLICK: Elisabeth File posiert beim Strand-Shooting in Ägypten.
Anzeige
Hannover

Sie ist ihrem Traum zum Greifen nahe: Elisabeth File (20), Model aus Hannover, steht im Finale des Cover-Shootings für das „Sea Star“-Magazin! Die junge Nixe trennt nur noch der Contest mit drei Konkurrentinnen in Thailand vom Titelbild des bekannten Tauchermagazins. „Wenn man schon im Finale steht, dann will man auch gewinnen“, sagt die hübsche Blondine.

Eindrucksvoll kämpfte sie sich schon durchs Halbfinale, für das der Kleeblatt-Verlag aus Sarstedt die 16 besten Models aus anfangs 500 ins Taucherparadies nach Ägypten eingeladen hatte (NP berichtete). Hübsch waren die Mädchen alle. Für das außergewöhnliche Unterwasser-Shooting jedoch waren vor allem Ausdauer und Kampfeswillen gefragt. Eigenschaften, die die gebürtige Ungarin allemal besitzt. Besonders beeindruckt war die Jury, als sich File nicht einmal von einem sogenannten Notaufstieg verrückt machen ließ: Beim Probetauchen hatte ihr Atemregler Wasser gezogen. Und das in 25 Metern Tiefe. Ein Schockmoment für alle. Die Hannoveranerin machte aber tapfer weiter.

Für die Fotosessions suchte die Jury eine ganz besondere Kulisse aus: das Schiff „Salem Express“, es war 1991 vor dem Urlaubsparadies Hurghada gesunken. Das Wrack diente als perfekter Hintergrund. Ohne Taucherausrüstung ging es im Kostüm in 22 Meter Tiefe. Eine große Herausforderung. An der Schiffsschraube mussten die Models für den Fotografen posieren - da geht schnell die Luft aus.

Die 20-Jährige beeindruckte die Jury mit ihrer Ruhe und Ausstrahlung. Die Überraschung war endgültig perfekt, als sie am letzten Tag in Ägypten vorzeitig das Ticket fürs Finale löste: „Das war die beste Woche meines Lebens. Wir haben viel erlebt, gelacht und geweint. Damit hatte ich nicht gerechnet.“ In ein paar Tagen geht nun der Flieger nach Thailand. Die Aufregung ist bei der 20-Jährigen jetzt schon riesig, ihr Kampfgeist längst geweckt. Jeden Tag trainiert sie, bereitet sich mit Saunagängen auf die asiatische Hitze vor und malt sich schon die Herausforderung vor Phuket aus: „Ich freue mich auf den Contest und auch auf die Grenzerfahrungen.“ Und was ist, wenn sie es doch nicht auf das Cover des Magazins schafft? „Ich habe so viel erlebt, meinen Tauchschein bekommen, bin viel gereist, hatte tolle Shootings - ich nehme eine ganze Menge mit.“ Wohl wahr!