Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Leben in Hannover Ein neuer König für die Oranjes
Hannover Leben in Hannover Ein neuer König für die Oranjes
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:02 30.01.2013
Von Mirjana Cvjetkovic
Der künftige König der Niederlande: Willem-Alexander.
Der künftige König der Niederlande: Willem-Alexander. Quelle: Robin Utrecht
Anzeige
Amsterdam

Die Königin dankt ab, es lebe der König! Nach einer Reihe schlechter Nachrichten aus dem niederländischen Königshaus liefern die Royals aus dem Nachbarland endlich mal frohe Botschaften: Nach 123 Jahren weiblicher Regentschaft übernimmt Noch-Kronprinz Willem-Alexander (45) am30. April von seiner Mutter Beatrix (74) das Zepter. Das wird eine Party in Orange!

Wer hätte ihm vor einigen Jahren noch zugetraut, dass aus dem trinkfreudigen Schürzenjäger(wegen seiner Liebe zum Bier bekam er den Spitznamen „Prins Pilsje“) ernstzunehmendes Oranje-Oberhaupt wird? Mit 45 Jahren, einer offenbar funktionierenden Multi-Kulti-Ehe - Gattin Máxima (41) ist Argentinierin mit baskischen, spanischen und italienischen Wurzeln(!) -, drei zuckersüßen Mini-Prinzessinnen, Catharina-Amalia (9, Thronfolgerin in spe), Alexia (7) und dem fünfjährigen Nesthäkchen Ariane, wurde es aber auch Zeit. Außerdem gilt der Bald-Herrscher als sportlich (Tennis, Golf, Segeln, Schlittschuhfahren) und modern - über Auslandsreisen bloggt er im Internet.

Gut vorbereitet aufs künftige Amt ist Willem-Alexander allemal: Die Schulbank drückte er in Wales, seinen Militärdienst absolvierte er bei der Marine, anschließend studierte er Geschichte. Dass er in dieser Zeit immer neue Liebschaften hatte, nimmt ihm heute keiner mehr krumm. Schließlich hat er mit Máxima eine Frau an seiner Seite, die sich trotz bürgerlicher Herkunft und umstrittenen Vaters Jorge Zorreguieta (85) in die Herzen ihrer Untertanen gelächelt hat. Ihr Vater war Minister im argentinischen Terrorregime gewesen und deshalb weder bei der Hochzeit noch bei der anstehenden Amtseinführung erwünscht.

Das Parlament hat bereits gebilligt, dass Máxima den Titel Königin tragen darf. Traurig bleibt in der Familie nur das Schicksal von Prinz Friso (44), der seit einem Skiunfall im Koma liegt. Übrigens: Was aus dem „Koninginnedag“ wird, ist geklärt: Fortan gibts am 27. April, dem Geburtstag von Willem-Alexander, einen „Königstag“.