Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Leben in Hannover Ein Sommerfest für Wirtschaftsgrößen
Hannover Leben in Hannover Ein Sommerfest für Wirtschaftsgrößen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:17 09.09.2012
SEXTETT MIT DAME: Aygül Özkan, Werner Michael Bahlsen, David McAllister, Jörg Bode,  Stefan Birkner, Volker Müller.
SEXTETT MIT DAME: AygülÖzkan, Werner Michael Bahlsen,David McAllister, Jörg Bode, Stefan Birkner, Volker Müller. Quelle: Behrens
Anzeige
Hannover

Die Sonnenblume dient den Grünen zwar als Parteilogo, doch das schreckte das Institut der Niedersächsischen Wirtschaft (INW) nicht ab: Es garnierte den Garten des Wilhelm-Busch-Museums, der gestern Schauplatz des INW-Sommerfestes war, mit etlichen hundert Sonnenblumen. Das Motto: „Niedersachsen hat Energie“. Und die Sonnenblume gilt als Energiepflanze (liefert Öl und Biomasse). Sonnig war auch die Stimmung der 650 Gäste, die bei 16 Grad feierten.

Dafür sorgte auch INW-Geschäftsführer Volker Müller mit dem augenzwinkernden Hinweis, noch habe die Piratenpartei das Fest nicht geentert, das sei kein Fehler. Müller erhielt von Gästen Geschenke, darunter ein Glas Holundergelee von IT-Berater Andreas Hestermüller („Hat meine Frau Andrea selbst gemacht“). Hannovers Ex-OB Herbert Schmalstieg hatte vor dem Fest noch Energie verbraucht und Zwetschenmarmelade eingekocht: „5,5 Kilo in zweieinhalb Stunden“, sagte er.

Wirtschaftlich aktuelle Themen hatten Talanx-Vizechef Christian Hinsch und Contitech-Boss Heinz-Gerhard Wente - der eine, weil Talanx an die Börse will, der andere, weil Conti in den Dax aufsteigt. Flughafen-Chef Raoul Hille wurde oft auf den Streik bei der Lufthansa angesprochen, Messe-Boss Wolfram von Fritsch auf die bevorstehende IAA Nutzfahrzeuge - und Ministerpräsident David McAllister natürlich auf die Energiewende. Zu diesem Thema hatte Museumschefin Gisela Vetter-Liebenow einen Sinnspruch parat - in Anspielung auf die in ihrem Haus gezeigten Sempé-Karikaturen: „Auch mit Humor und Lachen kann man Kraft gewinnen.“ Das nahmen sich die Gäste durchaus zu Herzen. Gutgelaunt zeigte sich Eckart von Klaeden (CDU), Staatsminister im Berliner Kanzleramt, ebenso wie Sozialministerin Aygül Özkan oder Hannovers OB und SPD-Spitzenkandidat Stephan Weil oder SPD-Fraktionschef Stefan Schostok.