Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Leben in Hannover Die Herren der Handyhüllen
Hannover Leben in Hannover Die Herren der Handyhüllen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:43 27.12.2013
Von Mirjana Cvjetkovic
Die Macher: René Raabe und Chris Meyer (rechts) sind die "Phone Junkies".
Die Macher: René Raabe und Chris Meyer (rechts) sind die "Phone Junkies". Quelle: Treblin
Anzeige
Hannover.

Man kennt die Situation aus dem Büro, aus der Kneipe und auch von zu Hause: Auf dem Tisch liegen mehrere Handys, und oft sieht man erst auf den zweiten Blick, welches der Dinger einem selbst gehört.

Dem 96-Spieler Steven Cherundolo (34) kann das nicht passieren, Ex-Tennis-Profi Nicolas Kiefer (36) auch nicht. Und die Blondine Louisa Mazzurana (27, war mal Kandidatin bei „Germany’s Next Topmodel“ mit Heidi Klum, 40) dürfte vor solchen Verwechslungen ebenfalls sicher sein: Alle drei haben ihr Smartphone nämlich in eine Hülle gesteckt, es sind selbstgestaltete Unikate!

Cherundolo trägt seinen Hund so immer bei sich, Kiwi hat ein kunterbuntes Muster hintendrauf und Mazzurana ein verspieltes Exemplar mit Mund und einem Gummibärchen. Die praktischen Hüllen sind die Idee eines jungen Start-up-Duos aus Hannover - Chris Meyer (35) und sein Partner René Raabe (32) haben ihr Unternehmen „Phone Junkies“ vor 14 Monaten gegründet, seit Mai bieten sie ihre Dienste online an.

Im Dachgeschoss von Meyers Wohnung in der Südstadt haben die zwei ihr Büro. Mittendrin steht ihr Hauptarbeitsgerät, eine Vakuumpresse. Meyer kennen viele auch aus dem Nachtleben - er ist der Macher der Partyreihe „Dance Couture“. Er erklärt, wie es geht: „Im Sublimationsverfahren werden die Hüllen hergestellt.“ Was bitte sehr? „Das ist ein spezielles Druckverfahren, bei dem Tinte durch die Hitze auf die zu bedruckenden Hüllen abgegeben wird.“

Eine Technik, die sich auch die beiden erst mal aneignen mussten, „den einen oder anderen Versuch mussten wir wiederholen“, sagt Raabe und lacht. Mittlerweile spuckt die Maschine ganz gekonnt die Teile aus Polykarbonat (kosten zwischen 14,90 und 26,90 Euro) aus, auch große Unternehmen wie Hannover 96 und der Online-Shop des Drogisten Dirk Roßmann (67) sind auf die Phone Junkies aufmerksam geworden und vertreiben deren Produkt. Der 96-Fan-Shop hat gerade 800 Hüllen nachbestellt.

Was unterscheidet sie denn von anderen Läden, Handy-Hüllen gibt es doch zuhauf? „Bei uns können personalisierte Exemplare gefertigt werden, das ist die Besonderheit“, erläutert Meyer. „Mach’s Dir selbst“ heißt der Link auf der Internetseite. Raabe: „Damit kann jeder das Motiv hochladen, das er möchte. Hund, Katze, Maus. Geht alles.“

Auch mit internationalen Künstlern arbeiten die Start-ups zusammen - zum Beispiel mit Jeremiah Ketner, der Mann aus Chicago ist für seine verspielten Motive bekannt. Sogar das Motiv „The Kiss“ von Gustav Klimt († 55) haben die Unternehmer im Portfolio. Eine fährt übrigens auch auf die Teile der Phone Junkies ab: Das New Yorker It-Girl Olivia Palermo (27, Freundin von Hannovers Super-Beau Johannes Huebl, 35) war von der Idee so angetan, dass sie auf ihrem Fashion-Blog jetzt selbstentworfene Hüllen vertreiben will. Wenn das kein modischer Ritterschlag ist!

www.phonejunkies.de