Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Leben in Hannover Der Seelenstriptease der Katy Perry kommt ins Kino
Hannover Leben in Hannover Der Seelenstriptease der Katy Perry kommt ins Kino
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:46 22.08.2012
Von Sebastian Scherer
SÜSS WIE POPCORN: In ihrer Dokuinszeniert sich Katy Perry perfekt.Dazu zählt wohl auch die Trennung von Ehemann Russel Brand.
SÜSS WIE POPCORN: In ihrer Doku inszeniert sich Katy Perry perfekt. Dazu zählt wohl auch die Trennung von Ehemann Russel Brand.
Anzeige

Katy Perry ist am Ende ihrer einjährigen Tour zum Album „Teenage Dream“ angekommen. Eine Platte, die in den USA fünf Nummer-eins-Hits abwarf. Aber die 27-Jährige kann noch nicht auf die Bühne. Sie dreht um, bricht weinend zusammen. Es ist der Tag, an dem sie vor dem größten Publikum ihrer Tour auftreten soll. Und der, an dem endgültig klar ist, dass die Ehe mit Comedian Russel Brand nicht mehr zu retten ist. Tiefe Einblicke in das Leben der Sängerin, Teil ihrer Dokumentation „Part of Me“, die heute in ausgewählten Kinos anläuft.

Der Film zeichnet das erfolgreichste Jahr der Sängerin nach - und das schlimmste. Gezeigt wird eine junge Frau, die für ihren Erfolg hart gearbeitet hat und ihn mit ihrer Ehe bezahlte. Im Oktober 2010 hatte sie Brand geheiratet, Mitte 2012 war die Scheidung durch. Verzweifelt versucht Perry während der Ehe, sich mit ihrem erfolgreichen Mann zu verabreden. Ein paar Konzerte, dann wieder zu Russel jetten. Katy ist müde, auch beziehungsmüde. „Ich habe alles gemacht, was ich konnte, wir sind dennoch gescheitert.“

Perry offenbart in „Part of Me“ enorm viel von sich. Die Tourmitschnitte sind überdreht wie ihre Musik. Das ist kitschig, viel zu süß, amerikanische Pop-Revue. Das muss man mögen. Aber spätestens, wenn sie dann doch auf die Bühne geht, ihr Programm durchzieht, unter Tränen „The One That Got Away“ singt, hat Katy gewonnen.

  • Donnerstag 20 Uhr und Sonntag 17.30 Uhr im Cinestar Garbsen