Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Leben in Hannover Beat-Bolzer-Turnier: Erst kicken, dann rocken!
Hannover Leben in Hannover Beat-Bolzer-Turnier: Erst kicken, dann rocken!
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:59 06.05.2013
Von Andrea Tratner
GELASSEN: Oliver Perau (43) von Terry Hoax kickt mit beim "Beat-Bolzer"-Turnier am 18. Mai.
GELASSEN: Oliver Perau (43) von Terry Hoax kickt mit beim "Beat-Bolzer"-Turnier am 18. Mai. Quelle: Heusel
Anzeige
Hannover

Was haben Fußball und Musik gemeinsam?
Man braucht für beides Kampfgeist. Und Musik hat auch etwas sehr Körperliches. Sogar die Spielzeit ist ähnlich: Nach 90 Minuten auf der Bühne ist der Kalorienverbrauch vermutlich fast identisch.

Welche Position spielen Sie?
Ich habe lange rechtes Mittelfeld gespielt, bei einem Fünfer-Team rutsche ich wohl in die Mitte. Aus unserer Band drückt sich keiner - alle machen mit.

Größter Fußball-Erfolg bisher?
Ich habe C- bis A-Jugend bei Hannover 96 gespielt und wir sind immer Meister geworden. Irgendwann musste ich mich dann aber entscheiden - und habe die Musik gewählt.

Wie sieht das Training aus?
Fußball ist nicht wie Radfahren, da verlernt man einiges. Aber ich bin fit und ganz gut in Schuss (lacht). Zwölf Minuten Spielzeit sollten zu schaffen sein. Sonst gehts anschließend direkt ins Sauerstoffzelt ...

Warum gewinnt Ihre Mannschaft das Turnier?
Davon würde ich nicht ausgehen. Und wenn doch, ist das purer Zufall. Oder die anderen Teams sind noch blinder als wir.

Ihre Siegeshymne?
Eindeutig „Touch the Sky“.

Ihr Lieblingsspieler bei Hannover 96?
Manuel Schmiedebach. Ich steh zu ihm, trotz des Formtiefs. Er erinnert mich immer an Mehmet Scholl von den Bayern.

Welcher Fußballer hätte das Zeug zum Rockstar?
Gerard Piqué sieht aus wie einer - und ist auch noch mit Shakira verheiratet.

Wer gewinnt das Champions-League-Finale am 25. Mai?
Ich gönne es Dortmund, reiße mir aber auch nicht die Haare aus, wenn es Bayern schafft.

Info: Titelverteidiger ist der Band-Zusammenschluss 11is Trip Down. Außerdem treten an: Terry Hoax (Rock), Drei Tage wach, Goldkint (beide Elektro-Pop mit deutschen Texten), Convince the Beast to Rock (Hardcore & Punk), Fibre (Indie-Rock), Klämpner (Reggae-Pop-Jazz) und Tintengraben (Deutsch-Pop). Anpfiff ist am Pfingstsamstag (18. Mai) um zwölf Uhr auf dem Platz des LSV Alexandria (Stammestraße 104). Gekickt wird in Fünfer-Teams auf kleinen Feldern, jedes Spiel dauert zwölf Minuten. Die Verlierer der Vorrunde geben bereits ab 15 Uhr kleine „Trostkonzerte“ à 20 Minuten. Der Turniersieger darf ab 21 Uhr für eine Stunde auf die Bühne.Tickets für den Event (bei dem es auch Aktionen für Kinder gibt) kosten im Vorverkauf fünf Euro, sonst sieben Euro.