Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Leben in Hannover Aus Freundschaft wurde Liebe ...
Hannover Leben in Hannover Aus Freundschaft wurde Liebe ...
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 23.08.2013
Von Mirjana Cvjetkovic
AUF DIE LIEBE! Kim-Valerie Voigt stößt an der Lister Meile bei Ecco mit Jan Elixmann an.Fotos: Wilde (2), privat
AUF DIE LIEBE! Kim-Valerie Voigt stößt an der Lister Meile bei Ecco mit Jan Elixmann an.Fotos: Wilde (2), privat Quelle: Wilde
Anzeige
Hannover

Nicht umsonst trägt sie den Spruch „Love is always enough“ (Liebe ist immer genug) als Tattoo am Arm - jetzt hat Model Kim-Valerie Voigt (24) Amors Pfeil mit voller Wucht erwischt! „Ich bin angekommen“, sagt die Miss Germany von 2008 beim Kaffee mit der NP. Die Blondine strahlt, hat den Glücklichen an ihrer Seite gestern gleich mitgebracht. Voilà: Jan Elixmann, 30 Jahre alt, Senior Projektleiter bei der Veranstaltungsagentur Peppermint Event - und bis vor kurzem noch Voigts Arbeitskollege.

„Wir haben uns schon immer gut verstanden“, plaudert die 24-Jährige munter drauf los. Er nickt. „Und wir haben immer mit offenen Karten gespielt, wissen eigentlich alles voneinander. Tja, jetzt ist Schluss mit lustig.“ Beide lachen, heben ihre Prosecco-Gläser und stoßen an. Dann mal Prost!

Übrigens war das erste, was der 30-Jährige von Kim-Valerie gesehen hat, ihre Bewerbungsmappe. „Blondchen will jetzt auf Eventmanagerin machen“, dachte er zuerst, als sie sich in der Firma auf dem Expo-Gelände um einen Ausbildungsplatz bemühte. „Denkste“, musste sich Elixmann längst korrigieren, „so eine selbstbewusste, taffe Kollegin wünscht sich wirklich jeder.“ Aber er war der Glückliche, der mehr bekam.

Die zwei freundeten sich an, harmonierten gut. Auch gemeinsame Reisen wurden unternommen, im Februar machten sie eine Woche lang New York unsicher - shoppten, feierten, tranken, machten Sightseeing. „Es gibt nicht so richtig den einen Moment, in dem es gefunkt hat“, überlegt Voigt, „es hat sich entwickelt.“ Das hat bislang so gut hingehauen, dass die beiden am 1. September zusammenziehen. In der Oststadt haben sie ein Domizil gefunden, gar nicht weit von ihrem Lieblingscafé Ecco entfernt. „Er hat die Wohnung nicht mal gesehen und den Mietvertrag unterschrieben“, sagt die 24-Jährige und lacht. „Ich vertraue ihr eben“, sagt er. Dass muss der Eventmanager auch - Kim-Valerie ist die „Rampensau“ von beiden, der 30-Jährige ist zwar gern mit dabei, aber lieber im Hintergrund. „Ich habe gelernt, damit umzugehen, dass sich viele Leute - auch Männer - um sie herum scharen, sich dazustellen, eindeutige Dinge bei Facebook schreiben oder ein Foto mit ihr wollen.“ Ein taffer Typ, der so offen über seine Anflüge von Eifersucht spricht.

Genau dafür („und seinen Humor“) liebt sie ihn. So sehr, dass sie ihn vielleicht sogar heiraten würde. „Och, wenn ich einen vernünftigen Antrag bekäme ...“, sagt sie grinsend. Wer weiß: Im Mai fliegt das Paar mit Kim-Valeries Eltern, Daniela (47) und Jürgen (49), nach Las Vegas. Sie wollen sich nach 25 Ehejahren nochmal das Ja-Wort geben. „Ich hätte da schon eine Idee“, feixt Elixmann. Unseren Segen haben sie!