Navigation:
Olympia 2016
Südkoreas Ministerpräsident Lee Nak-yon (l) übergibt in Incheon eine olympische Fackel an die südkoreanische Eiskunstläuferin und Fackelträgerin You Young.

Die südkoreanischen Organisatoren der Olympischen Winterspiele 2018 in Pyeongchang hoffen auf die Teilnahme Nordkoreas. Sicher ist das angesichts der Spannungen nicht. Jetzt wird erst einmal die olympische Flamme durch das Gastgeberland getragen.

Ist auf den Eislauf-Weltverband ISU schlecht zu sprechen: Claudia Pechstein.

Seit 2009 kämpft Claudia Pechstein gegen ihre Sperre durch den Eislauf-Weltverband. Sie wäre mit 45 Jahren nie mehr aktiv, wenn es diesen Kampf nicht gäbe, sagt sie. Ihr größte Genugtuung wäre es, wenn ihr ein ISU-Chef die zehnte Olympia-Medaille umhängen müsste.

Für DOSB-Präsident Alfons Hörmann hat die Sicherheit bei den Winterspielen in Pyeongchang absolute Priorität.

Der Deutsche Olympische Sportbund blickt den Winterspielen in Pyeongchang mit gebremstem Optimismus entgegen. Nach dem Absturz von Sotschi auf 19 Medaillen wäre der DOSB zufrieden, die Zahl zumindest zu übertreffen. 2010 wurden noch 30 Medaillen gewonnen.

Im Rahmen einer Zeremonie wird im griechischen Olympia das Feuer für die Winterspiele 2018 entfacht.

Das Feuer für die Olympischen Winterspiele in Südkorea brennt. Das traditionelle Zeremoniell fand im griechischen Olympia statt. Das Wetter machte den Organisatoren aber Schwierigkeiten. IOC-Präsident Thomas Bach erinnerte bei der Gelegenheit: Olympia bedeutet Frieden.

Im griechischen Olympia blicken die Organisatoren momentan mit Bangen zum Himmel. Dort soll gegen 11.30 Uhr das Olympische Feuer für die Winterspiele 2018 im südkoreanischen Pyeongchang entfacht werden.

Franz Steinle ist der Präsident des Deutschen Skiverbands.

Der Präsident des Deutschen Skiverbands, Franz Steinle, hat mit Blick auf die Sicherheitslage bei den Olympischen Winterspielen in Pyeongchang zu Geduld aufgerufen.

Ex-NOK-Chef Carlos Nuzman ist wegen Korruption angeklagt worden.

Der ehemalige Vorsitzende des brasilianischen Olympischen Komitees (COB), Carlos Nuzman, ist wegen Korruption angeklagt worden. Nuzman wird vorgeworfen, zwei Millionen Dollar an Olympia-Funktionäre gezahlt haben, um Stimmen für die Vergabe der Spiele 2016 an Rio de Janeiro zu beschaffen, wie die Staatsanwaltschaft der brasilianischen Metropole mitteilte.

Die Tiroler haben sich gegen die Winterspiele 2026 vor der Haustür ausgesprochen.

Beim Gedanken an die nächsten Winterspiele in Südkorea sehnen sich viele Fans und Sportler hierzulande nach Olympia in den Alpen. In Tirol ist dieser Traum durch das Nein der Bevölkerung aber vorbei. Für das IOC ist die Ablehnung ein deutliches Zeichen.

1 2 3 4 5 ... 73
Anzeige