Navigation:
Luftfahrt

Flughafen Hannover sperrt Landebahn für Obama

Wegen des Besuchs von US-Präsident Barack Obama sperrt der Flughafen Hannover für eine Woche eine komplette Start- und Landebahn.

Hannover. Die Südbahn werde vom 22. bis 29. April zum Be- und Entladen diverser Transportflugzeuge aus Obamas Begleittross und als Parkfläche für Obamas Flugzeug, die Air Force One, benötigt, teilte der Flughafen am Dienstag mit.

Er verfügt über drei Parallelbahnen, so dass der an- und abfliegende kommerzielle Luftverkehr auch bei der Südbahn-Sperrung weitgehend unproblematisch abgefertigt werden kann. Obama weilt am Sonntag und Montag in Hannover, wo er Kanzlerin Angela Merkel (CDU) trifft und die Hannover Messe besucht.