Navigation:
Eine Putzfrau entdeckte die etwa 60 Zentimeter lange Natter in einer Tiefgarage in Linden.

Eine Putzfrau entdeckte diese etwa 60 Zentimeter lange Natter in einer Tiefgarage in Linden.© Tim Schaarschmidt

|
Linden

Natter in Garage gefunden

Eine Kornnatter hat sich am Dienstag in eine Tiefgarage in Linden verirrt. Eine Reinigungskraft hatte die Schlange gegen 9.20 Uhr in dem Gebäude in der Limmerstraße entdeckt.

Die Tierretter der Feuerwehr Hannover fingen die Natter mit einer speziellen Schlangenzange ein und brachten sie in die Tierärztliche Hochschule Hannover (TiHo).

„Der gefangenen Natter aus Linden geht es gut. Sie ist vollkommen gesund“, sagt Michael Fehr, Reptilienexperte an der TiHo. Wie das etwa 60 Zentimeter lange Reptil in die Garage gelangte, blieb zunächst offen. Vermutlich ist das Tier aus einem Terrarium ausgebrochen.

Nach Angaben von Fehr sind die relativ anspruchslosen Kornnattern beliebte Haustiere. Heimisch sind die Schlangen in Amerika. Für Menschen können die bis zu 150 Zentimeter langen Schlangen nicht gefährlich werden. „Sie sind nicht giftig und können nicht würgen“, sagt Fehr. Kornnattern ernähren sich vornehmlich von Mäusen, die sie mit dem Gebiss greifen und im Ganzen verschlingen.


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige

City Click

"Märchenhafte Stimmung über dem Tiergarten" - so betitelte NP-Leserin Catharina Cordes ihr Foto. In der Tat: Ein märchenhaftes Bild.

zur Galerie

Schicken Sie uns Ihren City Click!

Haben Sie ein tolles Motiv fotografiert? Die Redaktion wählt mehrmals pro Woche die schönsten Leserfotos aus und veröffentlicht sie in der City Click Galerie.