Navigation:
Bemerode

Brand einer Küchenzeile in der Heymesstrasse

Die Feuerwehr Hannover wurde Sonntagnachmittag gegen 15:35 Uhr zu einem Brand in einem Einfamilienhaus in die Heymesstrasse im hannoverschen Ortsteil Bemerode gerufen.

Die 83-jährige Besitzerin konnte die Brandwohnung gerade noch rechtzeitig verlassen, wurde jedoch vorsorglich mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus transportiert.

Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte wurde eine starke Rauchentwicklung im Erdgeschoss festgestellt. Das Feuer wurde von einem Angriffstrupp unter schwerem Atemschutzgerät gelöscht, schon 13 Minuten nach Alarmierung konnte „Feuer Aus“ gemeldet werden. Anschließend wurde die Erdgeschosswohnung unter Einsatz eines Hochleistungslüfters entraucht.

Um 16:38 Uhr war dieser Einsatz beendet und die Einsatzstelle konnte an die Polizei zur weiteren Ermittlung der Brandursache übergeben werden. Zur Brandursache können noch keine Angaben gemacht werden. Der Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf circa 20.000 Euro.

mk


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige

City Click

"Märchenhafte Stimmung über dem Tiergarten" - so betitelte NP-Leserin Catharina Cordes ihr Foto. In der Tat: Ein märchenhaftes Bild.

zur Galerie

Schicken Sie uns Ihren City Click!

Haben Sie ein tolles Motiv fotografiert? Die Redaktion wählt mehrmals pro Woche die schönsten Leserfotos aus und veröffentlicht sie in der City Click Galerie.