Navigation:
Die eisernen Glocken der St. Johanniskirche sind komplett verrostet.

Die eisernen Glocken der St. Johanniskirche sind komplett verrostet.© Kelm

|
Misburg

Musiker sammeln Spenden für Glockensanierung

Die Musiker der St. Johannisgemeinde in Misburg werben mit Konzerten für Spenden. Das gesammelte Geld soll zur Sanierung der verrosteten Kirchenglocken eingesetzt werden.

Der Posaunenchor der St. Johanniskirchengemeinde musiziert, damit in Misburg wieder dauerhaft Glocken läuten können: Unter dem Motto „GlockenSpiel“ wollen die Bläserinnen und Bläser in diesem Sommer auf Straßen und Plätzen bei verschiedenen Gelegenheiten in Hannover Geld für neue Bronzeglocken sammeln. Auftakt der Reihe, die Musik für jeden Geschmack verspricht – von Choral bis Pop – ist am Sonnabend, 8. Mai, um 10.30 Uhr an Meyers Garten.

Drei Jahre blieben die Glocken der St. Johanniskirche stumm. Seit dem vergangenen Osterfest darf das Geläut zwar wieder erklingen, jedoch nur unter Auflagen sowie unter Aufsicht durch Glockensachverständige. Ein Statiker untersucht alle paar Wochen, ob das Konstrukt noch stabil ist. „Der Fachmann könnte aber jederzeit feststellen, dass das nicht mehr zu verantworten ist“, sagt Pastorin Heike Steinhof-Eggen. Die Kirchengemeinde kommt deshalb um eine Reparatur der Glocken nicht herum.

Zur Einweihung der Kirche im Jahr 1904 bestand das Geläut aus vier Bronzeglocken. Drei davon wurden im Ersten Weltkrieg eingeschmolzen und nach dem Krieg durch nur zwei Glocken wieder ersetzt – Bronze war damals knapp. Im Zweiten Weltkrieg erneut eingeschmolzen, wurden die Glocken nach Kriegsende wieder ersetzt, diesmal aber gar nur aus minderwertigem Eisen, das aus Schrott gegossen war. Die Eisenglocken rosteten mit der Zeit – so sehr, dass Teile beim Läuten in die Tiefe zu stürzen drohten. Deshalb wurden sie im August 2007 stillgelegt.

Seither plant die Gemeinde, drei neue Bronzeglocken anzuschaffen. Auch ein neuer Glockenstuhl soll her, aus Eichenholz, damit er die Schwingungen der Glocken besser verkraftet als der alte stählerne. Das kostet: Insgesamt rund 120 000 Euro werden veranschlagt, von denen die Kirchengemeinde 90 000 Euro als Eigenanteil aufbringen muss. Die Gemeindeglieder haben bereits rund 30 000 Euro gespendet, aber das reicht noch lange nicht.

Der Posaunenchor will deshalb mit seinen Konzerten um weitere Spendengelder bitten. Nach der Auftaktveranstaltung an Meyers Garten und auf dem Misburger Wochenmarkt sind bisher drei weitere Termine geplant: Am Sonnabend, 22. Mai, gegen 15 Uhr beim Benefizfußballspiel zwischen dem FC Stern Misburg und einer Auswahl der Johanniskirchengemeinde; am Sonnabend, 5. Juni, um 14.30 Uhr vor dem FairKaufhaus in der hannoverschen Innenstadt in der Limburgstraße sowie am Sonntag, 20. Juni, wenn nachmittags vor dem Fackelträger am Nordufer des Maschsees gespielt wird.


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige

City Click

"Märchenhafte Stimmung über dem Tiergarten" - so betitelte NP-Leserin Catharina Cordes ihr Foto. In der Tat: Ein märchenhaftes Bild.

zur Galerie

Schicken Sie uns Ihren City Click!

Haben Sie ein tolles Motiv fotografiert? Die Redaktion wählt mehrmals pro Woche die schönsten Leserfotos aus und veröffentlicht sie in der City Click Galerie.