Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Joggen in Hannover So besiegen Sie den inneren Schweinehund
Thema Specials Joggen in Hannover So besiegen Sie den inneren Schweinehund
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:50 25.01.2010
Mit den Rollen unter den Füßen werden Oberschenkel- und Gesäßmuskulatur trainiert. Quelle: Rainer Dröse
Anzeige

Der schönste Sieg ist ein Sieg über sich selbst. Doch oft ist es schwer, den inneren Schweinehund zu überwinden. Denn es gibt nicht nur tausend gute Gründe für das Laufen, sondern auch viele Ausreden, das Training „ausnahmsweise“ zu schwänzen. Nicht das gute Wetter sollte die Motivation sein, sondern das Ziel, die Ausdauerfähigkeit auszubauen. Das erreicht man nur, wenn man konsequent trainiert.

Die Motivation: Die Überwindung, los zu laufen ist in der Regel die größte Hürde. Doch sind Sie erstmal unterwegs macht das Joggen Spaß. Also: Laufen Sie nicht planlos, sondern gehen Sie zielgerichtet auf die Strecke. Denn wer sich Ziele setzt, motiviert sich besser. Überlegen Sie sich einen konkreten Ort, den Sie erreichen wollen, oder eine bestimmte Zeitdauer, die Sie laufen möchten. Wenn Sie hinterher sagen können „Ziel erreicht!“ ist das gleichzeitig ihr Schwung für den nächsten Tag.

Die Laufgruppe: Schließen Sie sich einer Laufgruppe an. Da können Sie sich gegenseitig anspornen, wenn einer mal keine Lust hat. Außerdem können Sie auch während des Laufens an ihrer Technik arbeiten, indem Sie sich gegenseitig überprüfen. Aber: Das Leistungsniveau sollte passen. Wenn man aus falschem Ehrgeiz mit einem anderen Jogger zu schnell mitläuft, bleibt man kurz über lang mit Atemnot und Seitenstechen stehen.

Die Alternativen: Kombinieren Sie ihr Training mit anderen Sportarten. Rad fahren, Schwimmen und Inlineskating sind Disziplinen, die ihre Ausdauerfähigkeit verbessern. Beim Radfahren schonen Sie beispielsweise die Gelenke: Hier fallen die Aufprallkräfte weg und die Muskulatur wird gestärkt. Beim Schwimmen können Sie ihre Oberkörpermuskulatur verbessern. Es ist vor allem in Verletzungsphasen eine gute sportliche Alternative, da Sie ihr Körpergewicht im Wasser nicht tragen müssen. Inlineskating stärkt besonders die Gesäß- und Oberschenkelmuskulatur.
Die Zukunft: Steigern Sie ihr Trainingspensum behutsam. Dehnen Sie lieber die Einheiten aus, anstatt zu versuchen, die gleichen Strecken immer schneller zu laufen. Aber: Halten Sie ihren Ehrgeiz im Zaum. Ihr Körper wird Ihnen danken, wenn Sie es ruhig angehen lassen.

Auch wenn das gesetzte Leistungsziel erreicht ist, sollten Sie in jedem Fall dabei bleiben. Denn Joggen hält gesund, stärkt das allgemeine Wohlbefinden. Und ist eine tolle Regeneration vom Alltag.

von Antonia Schulze-Borges

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige