Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Ferien-Spezial Schluss mit dem Stress im Urlaub
Thema Specials Ferien-Spezial Schluss mit dem Stress im Urlaub
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:03 23.07.2015
Bad Säckingen

Prof. Dr. Michael Berner, Chefarzt der Rhein-Jura Klinik in Bad Säckingen und Burn-Out-Spezialist, beobachtet in der Praxis immer wieder, dass der lang ersehnte Sommerurlaub nicht die erwartete Erholung bringt. "Tatsächlich werden gerade in den Ferien Beziehungskonflikte, Lebenskrisen oder bestehende Erkrankungen erst offenbar", so Berner.

Denn Entspannung und Spaß stellen sich nicht auf Knopfdruck ein. Reiseroute planen, Hotels buchen, Vorbereitungen treffen, Anfahrt - oft gestaltet sich die Vorbereitung auf den Sommerurlaub genauso stressig wie der Alltag. Gerade jetzt ist es besonders wichtig, dass Sie sich nicht überfordern.

Dabei helfen Ihnen diese Tipps:

Bereiten Sie Ihren Urlaub gelassen vor: "Auch ein Marathonläufer denkt zu Beginn erst einmal nur an einen guten Start - und nicht an die gesamten 42 km, die vor ihm liegen", so Chefarzt Berner. Arbeiten Sie gelassen einen Punkt nach dem anderen ab und lassen Sie viel Platz für Vorfreude!

Überplanen Sie nichts: Meist lassen sich viele Dinge vor Ort einfacher regeln. Sparen Sie Ihre Zeit und bleiben Sie spontan.

Teilen Sie die Verantwortung mit Ihrer Familie: Gemeinsam an einem Strang ziehen, das macht Spaß und steigert das Zusammengehörigkeitsgefühl.

Finden Sie Lösungen für alle: Auf gemeinsamen Reisen ist es wichtig, gemeinsame Lösungen zu finden. Keiner sollte das Gefühl haben, übergangen worden zu sein.

Erkennen Sie Erschöpfungen: Schalten Sie schon während der Urlaubsvorbereitungen einen Gang runter. Sind Sie gereizt, unruhig und können schlecht schlafen, sind das ernstzunehmende Anzeichen für Erschöpfung.

Seien Sie achtsam unterwegs: Beginnen Sie Ihre Urlaubsreise entspannt und ausgeschlafen und gönnen Sie sich echte Pausen. Stress mit der Familie und ein erhöhtes Unfallrisiko lohnen sich nicht, nur um den Urlaubsort ein paar Stunden früher zu erreichen. 

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!