Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Sportmix Wolfsburg beurlaubt Veh
Sportbuzzer Sportmix Wolfsburg beurlaubt Veh
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:44 25.01.2010
RAUS IN WOLFSBURG: Armin Veh. Quelle: dpa
Anzeige

WOLFSBURG. „Diese Entscheidung ist uns im Präsidium nicht leicht gefallen. Wir sind jedoch zu der Erkenntnis gekommen, dass wir nach den vielen negativen Erlebnissen der letzten Wochen handeln mussten - auch um einen Neuanfang zu starten“, wird der Aufsichtsrats-Vorsitzende Francisco Javier Garcia Sanz in einer Vereinsmitteilung zitiert. „Die Stimmung rund um den VfL wäre zu belastet gewesen, um daraus Kraft für künftige Erfolge schöpfen zu können.“

Bereits am Sonntag während des 2:3 gegen den Abstiegskandidaten 1. FC Köln hatten die Fans lautstark mit „Armin raus“-Rufen die Entlassung Vehs gefordert. Meister Wolfsburg liegt nach 19 Spieltagen mit zehn Punkten Rückstand auf einen Europapokalplatz nur auf dem zehnten Tabellenplatz. Der VfL, der in der vergangenen Meister-Saison noch die drittbeste Abwehr der Liga stellte, kassierte in den bisherigen 19 Spielen der aktuellen Saison bereits 38 Tore. Nur der abgeschlagene Tabellenletzte Hertha BSC (39) ist noch schlechter. dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der VfL Wolfsburg trennt sich am Montag von seinem Trainer Armin Veh. Veh wurde mit sofortiger Wirkung freigestellt. Als Interimscoach wird Amateurtrainer Lorenz-Günther Köstner sein Nachfolger.

25.01.2010

Mit einer Reminiszenz an den Ur-Silberpfeil von 1934 will Mercedes in eine neue Ära aufbrechen. Um 11.14 Uhr lüftete der schwäbische Automobilbauer am Montag das Geheimnis um die neue Lackierung des Silberpfeils.

25.01.2010

Die Zukunft von Armin Veh als Trainer beim deutschen Fußball-Meister VfL Wolfsburg ist weiterhin noch nicht geklärt. Aktuell tagt der Vorstand des VfL-Eigentümers Volkswagen.

25.01.2010
Anzeige