Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Sportmix WM-Viertelfinale perfekt: DEB-Team profitiert von Kanada
Sportbuzzer Sportmix WM-Viertelfinale perfekt: DEB-Team profitiert von Kanada
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:36 16.05.2016
Deutschland steht im Viertelfinale der Eishockey-WM. Quelle: Anatoly Maltsev
Anzeige
St. Petersburg

Der Mitausrichter der WM 2017 kann damit in der Gruppe B in St. Petersburg nicht mehr an Deutschland vorbeiziehen.

"Das ist ein totaler Schub", sagte der Präsident des Deutschen Eishockey-Bundes, Franz Reindl. "Ein Viertelfinale zu erreichen, das ist etwas Besonderes - da steckt einem schon der Kloß ein bisschen im Hals." Nur bei einer Sensation der Franzosen gegen den 25-maligen Weltmeister hätten die Deutschen gegen Ungarn unbedingt gewinnen müssen.

Gegner am Donnerstag sind Gastgeber Russland, Tschechien oder Schweden. Die Entscheidung über die Paarung fällt erst am Dienstag. Die WM in Russland hatte für das deutsche Eishockey-Team mit zwei Niederlagen gegen Frankreich und Finnland begonnen. Dann aber steigerte sich der Weltranglisten-13. und überzeugte bislang bei Siegen gegen die Slowakei, Weißrussland und die USA.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Hamilton und Rosberg krachen sich in die Autos, das Aus für beide. Der "Super-GAU", sagt Lauda in Barcelona. Die Schuldfrage bleibt ungeklärt. In Rosberg kocht die Wut vor dem Rennen in Monaco. Vettel kann die Chance nicht nutzen, dafür schreibt ein Teenager Historie.

16.05.2016

Das verdächtige Päckchen in Old Trafford war nur eine Sprengstoff-Attrappe. Der Polizeichef ist nach dem abgesagten Spiel in Manchester wütend. War die Panne vermeidbar?

16.05.2016

Kimmich, Sané, Weigl, Goretzka: Welche Youngster tauchen im EM-Kader auf? In der französischen Botschaft deckt Löw seine Karten auf. Viele Weltmeister sind gesetzt - auch noch der ewige Podolski? Löw muss das Mittelfeldloch stopfen und den Sonderfall Schweinsteiger lösen.

16.05.2016
Anzeige